DORTMUND, GERMANY - AUGUST 14:  Robert Lewandowski, Thiago Alcantara , Juan Bernat, Arturo Vidal, David Alaba (L-R) of Munich celebrates with the Trophy after DFL Supercup 2016 match between Borussia Dortmund and FC Bayern Muenchen at Signal Iduna Park on August 14, 2016 in Dortmund, Germany.  (Photo by Oliver Hardt/Bongarts/Getty Images)

Auf der Streichliste - Diese 4 Stars könnten die Bayern ziehen lassen

Nachdem Jupp Heynckes seine glorreiche Ära beim FC Bayern München noch einmal kurz aufleben lassen konnte, steht mit Niko Kovac ein neuer Trainer an der Seitenlinie des Rekordmeisters. Doch nicht nur auf dem Trainersessel wurde etwas verändert, auch im Kader der Münchner könnte sich noch einiges tun.

1. Juan Bernat

In der Vergangenheit musste sich Juan Bernat auf der Position des linken Verteidigers zumeist hinter David Alaba anstellen. Auch in der abgelaufenen Saison kam der Spanier auf nur zwölf Pflichtspieleinsätze. Nach Informationen von Tuttosport soll der 25-Jährige daher einen Wechsel zu Juventus Turin anstreben. Bei einem angemessenen Angebot dürften die Bayern gesprächsbereit sein.

2. Arturo Vidal

Eine Baustelle des FC Bayern München ist das zentrale Mittelfeld. Doch im Gegensatz zu den meisten anderen deutschen Vereinen beklagt der Rekordmeister ein Überangebot an guten Spielern. Einer, der dem zum Opfer fallen könnte, ist Arturo Vidal, der angeblich auf dem Wunschzettel von Inter Mailand steht. Die aggressive Spielweise des Chilenen würde aber eigentlich auch gut zu Niko Kovac passen.

3. Thiago

Nach fünf Jahren an der Säbener Straße könnte auch die Zeit von Thiago in München bald eine Ende finden. Zwar läuft der Vertrag des Mittelfeldregisseurs noch bis 2021, bei einem lukrativen Angebot würden die Münchener den Spanier laut Informationen der BILD aber dennoch ziehen lassen.

4. Jerome Boateng

Jerome Boateng kokettierte in der Vergangenheit bereits mehrfach mit einem Wechsel ins Ausland. Aktuell sollen mit Paris Saint-Germain und Manchester United gleich zwei finanzkräftige Vereine eine Auge auf den deutschen Nationalspieler geworfen haben. Falls Benjamin Pavard bereits in diesem Sommer vom VfB Stuttgart kommen sollte, würde der Abgang noch sehr viel wahrscheinlicher werden.