Willian und der FC Barcelona - wird in diesem Transferfenster diese anvisierte Zusammenkunft klappen? Die Katalanen haben ​angeblich bereits mehrere Offerten​ an den FC Chelsea abgegeben, bislang ohne Glück. Um jeden Preis wird man den offensiven Flügelflitzer aber nicht holen.


Dies haben klubinterne Quellen gegenüber Mundo Deportivo bestätigt. Demnach wird Barcelona die zuletzt kolportierten 60 Millionen Euro nicht für einen 29-jährigen Spieler zahlen, der höchstens für vier Jahren bei seinem neuen Klub unterschreiben würde. Dass man Willian nicht um jeden Preis holen wird, wurde bereits Anfang Juli ​berichtet. In den letzten Tagen wurde der Kontakt zwischen den beiden Klubs erneuert.

FBL-WC-2018-BRA-DEPARTURE

Willian steht beim FC Chelsea bis 2020 unter Vertrag. Unter Ex-Manager Antonio Conte musste er oftmals als Joker agieren


Die Vereinsverantwortlichen haben demnach ein festes Budget für die Verpflichtung des brasilianischen Nationalspielers festgelegt. Bei einem Transfer sollte die Ablösesumme nicht die Grenze von 35 Millionen Euro überschreiten! Cheftrainer Ernesto Valverde soll diesen Bedingungen für einen Transfer zugestimmt haben. Dies ist ein deutlich niedrigerer Betrag als die Summen, die Sky Sport News bei den drei Offerten an Barca nannte.


Was ist der Gedanke von Kaderplaner Eric Abidal dabei? Scheinbar spekuliert man darauf, dass Aleksandr Golovin sich dem FC Chelsea anschließen wird. Konkretes Interesse am russischen Nationalspieler bestand auf jeden Fall, es zeichnet sich nur leider laut RMC Sport ein Wechsel zur AS Monaco ab. Chelsea wird also bei der Suche nach einem Willian-Nachfolger noch Zeit brauchen - und dies wird man in Spanien in die Kaderplanungen mit einbeziehen müssen.