​Der Dortmunder Rekordtransfer verlässt den BVB! Nur zwei Jahre, nachdem André Schürrle mit großen Hoffnungen vom VfL Wolfsburg verpflichtet wurde, bricht der Offensivspieler seine Zelte am Signal-Iduna-Park wieder ab und wechselt zum FC Fulham. Der 27-Jährige wird zunächst für zwei Jahre ausgeliehen. Anschließend besitzen die Londoner laut englischen Medien eine Kaufoption.


In seiner Zeit beim BVB konnte Schürrle - auch aufgrund von Verletzungen - nur sehr selten überzeugen und seine Rekordablöse von 30 Millionen Euro zu keinem Zeitpunkt rechtfertigen. Bei vielen Teilen den Fans war der 27-Jährige daher schnell einer der Sündenböcke, wenn es bei den Schwarz-Gelben nicht lief.

Da die Dortmunder mit Marius Wolf einen neuen Konkurrenten für Schürrle verpflichteten und zudem die beiden Youngster Christian Pulisic und Jadon Sancho auf Einsatzzeiten pochen, wurde dem Weltmeister von 2014 unlängst ein Wechsel nahegelegt.


Sportdirektor Michael Zorc erklärte zum Abschied: "Wir bedanken uns bei André für das bisherige Engagement und wünschen ihm alles erdenklich Gute für seine Zeit in London."