Nach dem Abgang von Jannik Vestergaard sucht Borussia Mönchengladbach nicht um jeden Preis einen neuen Innenverteidiger, doch offenbar hat Max Eberl ein nächstes Talent im Visier: Wie das portugiesische Blatt ​Record berichtet, zeigen die 'Fohlen' Interesse an Diogo Leite vom FC Porto.


Der 19-Jährige besticht durch seine Körpergröße von 1,88 Metern, zudem ist er linksfuß - eine Rarität in der Gladbacher Hintermannschaft. Leite spielt seit 2008 für den FC Porto, kam in der abgelaufenen Saison allerdings nur für die zweite Mannschaft beziehungsweise in der U-19 zum Einsatz, wo er mehrere Top-Vereine auf sich aufmerksam gemacht hat.


So seien unter anderem Arsenal London, Manchester City oder der FC Liverpool interessiert, doch wie der ​kicker bestätigt, führt die Spur an den Niederrhein. Der Marktwert des U-21 Nationalspielers wird auf 850.000 Euro taxiert, doch die Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro verdeutlicht, welchen Stellenwert er für die Zukunft in Porto genießt.

FC Porto v LOSC Lille - Algarve Cup

 Jung und talentiert: Diogo Leite ist im Visier der 'Fohlen'


Leites Vertrag läuft bis 2021, die Portugiesen wollen das Arbeitspapier eigentlich ausdehnen. Derzeit absolviert er die Vorbereitung mit der ersten Mannschaft, doch laut Record spiele er in den Planungen von Trainer Sergio Conceicao eine eher untergeordnete Rolle. 


Nach der Verpflichtung von Alassane Plea schien die Kaderplanung der Borussia eigentlich abgeschlossen. Die Lücke in der Innenverteidigung ​soll Nico Elvedi schließen, doch zuletzt tauchten auch Spekulationen über eine ​Verpflichtung des Brasilianers Marlon vom FC Barcelona auf. Allerdings sei Diogo Leite das präferierte Transferziel, da neben Elvedi lediglich Matthias Ginter der einzige Innenverteidiger mit Bundesliga-Erfahrung ist.


Auf höchstem Niveau konnte Leite sich zwar noch nicht präsentieren, doch die Auftritte in der Youth League waren vielversprechend. Der Transfer könnte schon in den kommenden Tagen finalisiert werden, weshalb der kicker nicht ausschließt, dass Leite im Trainingslager am Tegernsee, das vom 22. bis 29. Juli stattfindet, zu der Mannschaft stoßen wird. Laut dem portugiesischen Medium wurde für den Spieler ein Angebot abgegeben, dass Porto nur ungern ablehnen würde.