Der ​FC Schalke 04 sieht sich für die kommende Saison ​bereits gut aufgestellt. Dennoch werkelt Manager ​Christian Heidel weiterhin an dem ein oder anderen Transfer. Angeblich soll der Deutsche dabei zuletzt auch ein Auge auf den zentralen Mittelfeldspieler Yves Bissouma geworfen haben. Der Mann von der Elfenbeinkünste entschied sich nun jedoch für einen Wechsel in die Premier League.


Wie der englische Erstligist Brighton & Hove Albion am Donnerstagvormittag offiziell bekanntgab, verlässt der 21-Jährige seinen bisherigen Verein LOSC Lille und unterschreibt bei den Briten einen Fünfjahresvertrag. Die Ablösesumme beträgt rund 17 Millionen Euro. In der vergangenen Spielzeit kam der Mittelfeldakteur in der Ligue 1 auf 24 Einsätze.

Der Manager des englischen Vereins, Chris Hughton, zeigte sich auf deren Vereinsseite äußerst zufrieden über den bereits sechsten Neuzugang. "Wir freuen uns, Yves bei unserm Klub willkommen zu heißen. Wir wollten uns in der Zentrale unbedingt verstärken und durch diesen Transfer haben wir jetzt mehr Optionen. Ich freue mich mit ihm zu arbeiten", so der 59-Jährige.


Neben dem FC Schalke 04 sollen sich auch die Tottenham Hotspur und der FC Everton um das junge Talent bemüht haben. Bei seinem neuen Klub rechnet sich der Youngster aber wohl die größten Chancen auf einen Stammplatz aus. Die 'Königsblauen' müssen sich daher weiterhin nach einem Ersatz für Leon Goretzka und Max Meyer umsehen. Mit Suat Serdar und Omar Mascarell konnte man jedoch auch bereits zwei Neuzugänge auf dieser Position präsentieren, die aber womöglich nicht offensiv genug ausgerichtet sind.