​Luke Shaw kommt bei Manchester United unter José Mourinho weiterhin nicht wirklich zurecht und findet sich immer wieder auf der Ersatzbank wieder. Nachdem der portugiesische Starcoach den Defensivmann in der Vergangenheit mehrfach öffentlich kritisiert hatte, scheint ein Abgang in diesem Sommer nicht unwahrscheinlich. Shaw selbst will sich allerdings durchbeißen und glaubt an eine Zukunft bei den "Red Devils."


Wie die Times berichtet, hege der 23-jährige Engländer derzeit keinerlei Wechselgedanken und wolle weiterhin bei ​Manchester United bleiben und sich durchsetzen. Trotz der Gerüchte rund um ein Interesse der "Red Devils" an Linksverteidiger Alex Sandro vom italienischen Serienmeister Juventus Turin soll Shaw einen Verbleib favorisieren, um Mourinho doch noch von sich zu überzeugen. 

Aufgrund des im kommenden Sommer auslaufenden Vertrags könnte United seinen Spieler nur noch in diesem Sommer gewinnbringend veräußern. Eine Vertragsverlängerung des ehemaligen Profis vom FC Southampton ist derzeit kein Thema. Der Spieler und sein Berater erwarten dem Bericht zufolge zunächst eine Zusage, eine Rolle in den Planungen von Mourinho zu spielen, ehe man sich auf Vertragsverhandlungen einlasse. Aktuell weilt der englische Premier-League-Vizemeister zur Saisonvorbereitung in Amerika. Auch Luke Shaw ist bei der USA-Reise in Richtung Los Angeles ​im Gegensatz zu Flügelstürmer Alexis Sanchez mit in den Flieger gestiegen.