​Der 1. FC Köln steckt inmitten der Vorbereitung, um erfolgreich in die neue Spielzeit in der 2. Bundesliga zu starten. Es könnte aber im Moment personell besser laufen.


Die 'Geißböcke' wollen so schnell wie möglich wieder zurück in die 1. Bundesliga und trainieren momentan im österreichischen Kitzbühel. Die Vorbereitung läuft und WM-Fahrer Jonas Hector wird sich der Mannschaft früher als erwartet anschließen und bereits am 15. Juli aus dem Urlaub zurückkehren, um am Trainingslager teilzunehmen. 


Es gibt aber auch schlechte Neuigkeiten für zwei Spieler Kölns. Vincent Koziello musste aus privaten Gründen aus dem Trainingslager abreisen, schon zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit. Nach dem Testspiel in Wattens, hat sich Koziello kurzfristig von seinen Teamkollegen verabschiedet. Der 22-jährige Franzose reist aus privaten Gründen zurück nach Frankreich zu seiner Familie. 

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-COLOGNE

Koziello und Hector freuen sich über den Treffer des Franzosen


Sein Großvater ist momentan schwer krank und Koziello musste deshalb bereits aus dem ersten Trainingslager in Bad Gögging abreisen. Die Vorbereitung läuft also nicht optimal für den Mittelfeldspieler. Anfang der kommenden Woche wird er zurückerwartet. 


Indes plagt sich Flügelspieler Marcel Risse mit Verletzungssorgen herum. Risse kann nicht alle Trainingseinheiten absolvieren und trainierte nach dem ersten Trainingslager in Bad Gögging mehrfach individuell. Trainer Markus Anhang möchte seinen Schützling schonen (via Geißblog.Koeln): "Bei Cello hatte es mit seinem Knie zu tun. Es bringt nichts, wenn wir ihn da in irgendwas hineintrainieren lassen. Deswegen gehen wir damit etwas ruhiger um. Er trainiert, wenn es das Knie hergibt.“