​Heiko Westermann hat in diesem Jahr seine Profikarriere als Fußballer beendet. Nun hat er auf Instagram bekanntgegeben, dass er zukünftig als Sportmanager arbeiten kann. 


Heiko Westermann absolvierte 318 Spiele in der Bundesliga. Drei Jahre spielte er beim ​FC Schalke 04 und fünf Jahre lang beim ​Hamburger SV. Besonders prägend war seine Zeit beim HSV, in der er von Heiko Westermann zu HW4 wurde.


Trotz einiger Spiele für die deutsche Nationalmannschaft war Westermann nicht immer unumstritten. In den letzten Jahren hatte er es mit den Hamburgern dann immer öfter mit dem Abstiegskampf zu tun. 2015 zog es ihn dann nach Spanien und er wechselte zu Real Betis Sevilla.

Danach folgte noch ein Wechsel zu Ajax Amsterdam. Seine letzte Station war jedoch Austria Wien. Doch dort kam er in seinem letzten Jahr kaum zum Zug, ein Knorpelschaden hielt ihn auf. Vor drei Monaten gab der Innenverteidiger dann mit 34 Jahren ​sein Karriereende bekannt.


Schon in dem Instagram-Post zu seinem Karriereende deutete er an, dass noch etwas von ihm kommen wird: "Stay tuned, nach dem Fußball ist vor dem Fußball." Nun gab Westermann bekannt, dass er sich wirklich nicht komplett vom Fußball abgewandt hat. In der Universität St. Gallen schloss er erfolgreich ein Studium als Sportmanager ab.

Unter das Bild schreibt er: "Hammer Studium! Großartige Leute kennengelernt, vielen Dank für eine super Zeit!"