Jan Oblak ist bei Atletico Madrid als klare Nummer eins gesetzt, doch auf den Positionen dahinter sorgen die 'Colchoneros' für neues Personal: Wie vermeldet wurde, kommt Antonio Adan mit sofortiger Wirkung von Betis Sevilla, der junge Axel Werner wird hingegen an einen Aufsteiger verliehen.


Wie die Madrilenen auf der vereinseigenen Website bekanntgaben, wurde der 31-jährige Spanier für eine Ablösesumme von einer Million Euro verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2020 ausgestattet. Adan spielte nach kurzer Vereinslosigkeit seit Januar 2014 für Betis und absolvierte in dieser Zeit 165 Pflichtspiele. Zum Ende der vergangenen Saison erlitt er eine Schambeinentzündung, weshalb er seit April fehlte und somit am 30. Spieltag ein letztes Mal für die Andalusier auf dem Platz stand.

Bei 'Atleti' wird er die klare Nummer zwei hinter Jan Oblak. Der Slowene, um den sich immer wieder Spekulationen über einen Vereinswechsel ranken, wird lediglich in der Copa del Rey geschont. Im Pokalwettbewerb stand daher Miguel Angel Moya zwischen den Pfosten, den 34-Jährigen zog es jedoch bereits im Februar zu Real Sociedad San Sebastian. 

Nachwuchskeeper Axel Werner wird derweil an den SD Huesca verliehen. Die Aragonier machten in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Primera Division perfekt, weshalb Werner nun Spielpraxis in der höchsten spanischen Spielklasse sammeln soll. Der 22-Jährige wechselte vor zwei Jahren von seiner argentinischen Heimat nach Madrid, wurde jedoch wenig später an die Boca Juniors verliehen und kehrte vor einem Jahr zu den 'Colchoneros' zurück. Dort stand er in beiden Partien des Europa-League-Achtelfinals gegen Lokomotive Moskau auf dem Platz, zudem durfte er einmal am 30. Spieltag gegen Deportivo Alaves auflaufen.