​Mittelfeldspieler Jorginho vom SSC Neapel stand bereits seit Wochen vor einem Wechsel vom italienischen Vizemeister zu Premier-League-Sieger Manchester City, nun zieht es ihn zu Ligakonkurrent FC Chelsea. Nachdem sich der SSC Neapel und die "Citizens" nicht auf eine Ablösesumme einigen konnten, sichert sich nun völlig überraschend der FC Chelsea die Dienste des Spielgestalters.


Wie der renommierte italienische Journalist Gianluca Di Marzio zunächst via Twitter mitteilte, plane neben Manchester City auch der FC Chelsea die Verpflichtung von Mittelfeldmann Jorginho. Im Raum stand eine Ablöse in Höhe von 65 Millionen Euro, womit der italienische Nationalspieler knapp hinter Alvaro Morata zum teuersten Neuzugang der Klubhistorie aufsteigen würde. Ein ​Wechsel zu den "Citizens" um Starcoach Pep Guardiola stand Medienberichten zufolge zwar schon länger bevor, konnte aber nicht finalisiert werden. 


Wie Sky Italia nun aber schon kurze Zeit später am frühen Mittwochnachmittag berichtet, ist der Wechsel des Spielers in die englische Hauptstadt fix. Neapel-Präsident Aurelio De Laurentiis habe den Wechsel bestätigt, heißt es. "Es tut mir leid für Manchester City, weil wir bereits for 15 Tagen eine Einigung wegen Jorginho erzielt haben. Aber Chelsea ist bereit, mehr zu bieten und auch Jorginho mehr zu bezahlen, also wird er wohl zu Chelsea gehen, denke ich", wird der Klubboss zitiert.  

SSC Napoli v Torino FC - Serie A

Wechselt nun doch zum FC Chelsea anstatt zu Guardiolas Manchester City: Jorginho


Für einen Wechsel nach London dürfte aus Spielersicht unter anderem auch gesprochen haben, ​dass mit Maurizio Sarri der ehemalige Trainer des gebürtigen Brasilianers zur neuen Spielzeit bei den "Blues" anheuert. Während für Jorginho angeblich rund 57 Millionen Euro Ablöse fällig werden, kassiert Neapel für seinen Coach rund acht Millionen Euro Ablöse. 


"Sarri steht kurz davor, der neue Chelsea-Manager zu werden. Meine Anwälte befinden sich soeben in Gesprächen mit seinen Anwälten, um den Deal über die Bühne zu bringen", so De Laurentiis weiter.


Jorginho war im Winter 2014 für 9,5 Millionen Euro von Hellas Verona zum SSC Neapel gewechselt. Für die "Azzurri" bestritt er seitdem 160 Pflichtspiele, in denen ihm sechs Tore und 14 Vorlagen gelangen. Der Vertrag des zentralen Mittelfeldspielers lief ursprünglich noch bis Sommer 2020, sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de aktuell bei 50 Millionen Euro.