​Anscheinend hat Borussia Dortmund bereits einen neuen Mittelstürmer gefunden. Berichten zufolge soll Portugal-Talent Rafael Leao schon beim BVB unterschrieben haben und ablösefrei von Sporting Lissabon kommen. Dort hatte der 19-Jährige wie auch einige weitere Sporting-Spieler seinen Vertrag nach einer Hooligan-Attacke gekündigt. 


Laut der portugiesischen Zeitung ​A Bola habe sich der BVB mit Leao auf einen Vertrag geeinigt und diesen bereits unterschrieben. Das Arbeitspapier des portugiesischen U19-Nationalspielers soll in Dortmund bis 2023 laufen. Nach einer körperlichen Attacke von Hooligans auf die eigene Mannschaft hatten im Mai neben Leao acht weitere Spieler von Sporting Lissabon ihren Vertrag einseitig aufgelöst. Sollte diese Kündigung rechtskräftig sein, wäre der 19-jährige für die Borussia ablösefrei zu haben. Eine Prüfung der fristlosen Kündigungen der Spieler findet momentan statt. Ende Juni wurde noch berichtet, dass ​Manchester City Leao ein Angebot unterbreitet habe. Nun hat sich dieser offenbar für Schwarz-Gelb entschieden.


Trotz der Problematik rund um die Kündigung soll der Fünfjahresvertrag in Dortmund bereits unterschrieben sein. Eine offizielle Bestätigung des Transfers könnte damit in Kürze erfolgen. Nachdem im Winter Pierre-Emerick Aubameyang zum ​FC Arsenal wechselte und Michy Batshuayi nach seiner Leihe nach der WM zum FC Chelsea zurückkehren wird, würde der BVB Stand jetzt nur mit Alexander Isak als Mittelstürmer in die Saison gehen. Deshalb wurde zuletzt bereits darüber berichtet, Außenstürmer Maximilan Philipp ins Zentrum zu ziehen. 


Der 19-jährige Leao verfügt über wenig Profi-Erfahrung, aber viel Potential und könnte die Personalsituation so etwas entspannen. In der vergangenen Saison gelangen Leao zwei Tore und eine Vorlage in fünf Einsätzen für die Profis von Sporting Lissabon. Zuvor war der Stürmer in der zweiten Mannschaft in der zweiten spanischen Liga und in der UEFA Youth League zum Einsatz gekommen. In diesem beiden Wettbewerben gelangen dem groß gewachsenen Mittelstürmer zusammen 13 Tore und vier Vorlagen in 23 Einsätzen. Leao kam auch bereits in der U21 Portugals zum Einsatz, gehört aber momentan zum Kader der U19-Nationalmannschaft. In ​Dortmund würde Leao die große Gruppe vielversprechender Talente um einen Spieler erweitern.