​Robert Bauer wird den SV Werder Bremen in diesem Sommer verlassen und bei Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg anheuern. Dies gaben die Klubs am Donnerstagmorgen offiziell bekannt. Damit wird ein gestriger Bild-Bericht bestätigt.

Bauer wechselt zunächst für ein Jahr auf Leihbasis. Zudem konnten sich die Franken eine Kaufoption sichern, über deren Höhe keine offiziellen Angaben gemacht wurden. "Robert hat den Wunsch an uns herangetragen, sich sportlich verändern zu wollen. Diesem Wunsch haben wir mit dem Wechsel nach Nürnberg nun entsprochen. Wir hoffen, dass er beim Club regelmäßig zum Einsatz kommen wird und wünschen ihm viel Erfolg​​", sagte Werder-Manager Frank Baumann dazu.


Der 23-jährige Defensiv-Allrounder möchte nach eigenen Angaben "alles dafür geben, dass der Club seine Ziele in dieser Saison erreicht." Nürnbergs Sportvorstand Andreas Bornemann beschrieb ihn als einen "Spieler, den wir variabel einsetzen können. Damit erweitert er die Optionen für unser Trainerteam. Trotz seines jugendlichen Alters verfügt er schon über einiges an Bundesliga-Erfahrung."


67 Einsätze in der 1. Bundesliga hat nämlich der Deutsch-Kasache bereits auf dem Buckel. Seinen Stammplatz in Bremen verlor er jedoch mit der Ankunft von Cheftrainer Florian Kohfeldt, der mehr auf Schnelligkeit und Technik als auf Kampfbereitschaft und Defensive setzt.