​Der schon seit einigen Tagen erwartete Wechsel von Landry Dimata zum RSC Anderlecht ist fix. Dies gab der VfL Wolfsburg am Montagnachmittag bekannt. Demnach wird der belgische U21-Nationalspieler für ein Jahr ausgeliehen. 

​​Zudem kann Anderlecht nach der Leihe eine Kaufoption aktiveren, um den Stürmer fest unter Vertrag zu nehmen. Laut Wolfsburgs Geschäftsführer Sport Jörg Schmadtke ist es trotzdem ein gutes Geschäft für alle Beteiligten.


"Das ist eine gute Lösung für beide Seiten. Wir werden die Entwicklung von Nany Dimata natürlich weiterhin genau im Auge behalten", so der Kaderplaner gegenüber der Vereinsseite. Dimatas Vertrag in Wolfsburg lief bis 2022.


Jedenfalls kann man schon ein Jahr nach der Verpflichtung für zehn Millionen Euro behaupten, dass die 'Wölfe' mit diesem Transfer sich einen Fehlgriff leisteten. Der 20-jährige Dimata konnte in seinen 24 Pflichtspielen keinen einzigen Treffer verzeichnen. Seine Form war aber wahrscheinlich auch ein Produkt der generellen Auftrittsweise seiner Mannschaft.