​Nach dem bitteren ​Achtelfinal-Aus der spanischen Nationalmannschaft gegen Gastgeber Russland verkündete Andres Iniesta seinen Rücktritt von der Furia Roja. Der 34-jährige Mittelfeldspieler absolvierte während seiner internationale Karriere 133 Länderspiele, in denen ihm 13 Tore gelangen.

​​"Dies war mein letztes Spiel mit der Nationalmannschaft. Es war nicht der erträumte Abschied, aber solche Sachen passieren eben im Fußball", sagte Iniesta am Sonntagabend. Nach drei Startelf-Einsätzen bei dieser Weltmeisterschaft wurde er ausgerechnet bei seinem letzten Spiel erstmals eingewechselt.


Für die spanische Nationalmannschaft ist es nun "das Wichtigste, wieder den Weg zum Erfolg zu finden. Es ist nicht einfach, es ist komplizierter als es erscheint, aber die Nationalauswahl wird weitermachen", so Iniesta abschließend.


Der langjährige Spieler des FC Barcelona, bei dem er in seiner Karriere 675 Mal zum Einsatz kam, wird ab der neuen Saison in Japan für Vissel Kobe auflaufen. Dort trifft er unter anderem auf den ehemaligen DFB-Nationalspieler Lukas Podolski.