​Beim Trainingsauftakt von Vizemeister Schalke 04 fehlte Linksverteidiger Bastian Oczipka wegen einer anstehenden Leisten-Operation. Auch Ex-Kapitän Benedikt Höwedes trainierte nicht mit der Mannschaft, sondern ist auf der Suche nach einem neuen Klub. Allerdings kehrten einige Leihspieler aus der letzten Saison zu Schalke zurück und haben die Chance, sich auf einer China-Reise in der Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco zu beweisen. 


So kehrten nach ihren Leihen Johannes Geis vom FC Sevilla und Donis Avdijaj von Roda Kerkrade zu ​Schalke 04 zurück und trainieren vorerst mit der Mannschaft. Geis wurde im letzten Sommer nach Sevilla verliehen, kam dort auf 20 Einsätze, konnte sich dabei allerdings nicht nachhaltig für eine größere Rolle empfehlen. Der 24-jährige defensive Mittelfeldspieler wird vorerst eine neue Chance bekommen, sich unter Tedesco zu beweisen und Teil der morgen beginnenden China-Reise der Schalker Mannschaft sein. Tedesco sagte zur Situation von Geis, dass er ein gutes und offenes Gespräch mit ihm geführt habe, und man sich "über seine Rückkehr und die Tatsache, dass er den Konkurrenzkampf annehmen möchte", freue.

Stürmer Avdijaj war in der vergangenen Saison an den holländischen Absteiger Roda Kerkrade verliehen, und erzielte dort in 14 Einsätzen vier Tore. Wie der 21-jährige Avdijaj kehrte auch der amerikanische U19-Nationalspieler Haji Wright nach seiner Leihe aus ​Sandhausen zurück. Die beiden werden aber mit Schalkes U23 trainieren und damit nicht an der China-Reise der Profis teilnehmen. Der dritte Leihstürmer Fabian Reese verlängert seinen Vertrag auf Schalke, wird allerdings in der kommenden Saison wie auch im letzten Jahr erneut nach ​Greuther Fürth verliehen. Der 32-jährige Spanier Coke soll nach seiner Leihe zu Levante derweil keine Zukunft auf Schalke haben und vor einer festen Rückkehr in die Heimat stehen. Der Abgang wird laut Heidel noch heute verkündet.


Auch Benedikt Höwedes ist zurzeit auf der Suche nach einem neuen Klub, nachdem der 30-Jährige bei ​Juventus Turin aufgrund von Verletzungsproblemen nur zu drei Einsätzen kam. Der Ex-Kapitän wird nicht auf die morgen beginnende zehntägige China-Reise des Profikaders mitkommen, weshalb ein bevorstehender Wechsel wahrscheinlich ist. "Wir hatten ein längeres Gespräch. Wir haben seinem Wunsch entsprochen, zunächst nicht zur Mannschaft zu stoßen. Wir warten jetzt ab, was sich die nächsten 14 Tage ergibt", so Heidel laut der Bild hierzu.

Auch Linksverteidiger Bastian Oczipka wird nicht an der China-Reise teilnehmen können, da er seit der Rückrunde mit Leistenproblemen zu kämpfen hat und deshalb am kommenden Mittwoch an der Leiste operiert wird. Damit dürfte der 29-jährige Stammspieler einige Wochen der Vorbereitung ausfallen. Da sich nach der WM-Gruppenphase auch noch einige Schalker Nationalspieler im Urlaub befinden, wird der Kader für die China-Reise mit sieben U19-Spielern aus der ​Knappenschmiede aufgefüllt.