​Borussia Mönchengladbach verliert mit Riccardo Grym eines der größten Talente aus dem eigenen Nachwuchs. Der gebürtige Leverkusener, der für die polnische U20-Nationalmannschaft spielt, wechselt zur neuen Saison ablösefrei zu Wisla Krakau, wo er in den Profikader aufsteigt. 


Wie Wisla Krakau bereits am Donnerstag bekanntgab , ist der Wechsel des 19-Jährigen fix. Er verlässt ​Borussia Mönchengladbach ablösefrei nach Polen, wo er sich dem "Weißen Stern" anschließt. Bei dem polnischen Klub ist Grym nach den Verpflichtungen von Marcin Grabowski, Dawid Kort und Mateusz Lis bereits der vierte Neuzugang in diesem Sommer. In Krakau unterschriebt er einen Zweijahresvertrag.

Grym stammt aus der Jugend seiner Heimatklubs ​Bayer 04 Leverkusen, wo er sämtliche Jugendmannschaften durchlief und 2016 Deutscher U19-Meister wurde. Nachdem er erst im Januar zu den "Fohlen" nach Mönchengladbach gewechselt war, wo er den Sprung zu den Profis oder in die zweite Mannschaft bislang allerdings nicht schaffte, zieht der zentrale Mittelfeldspieler nun weiter. Beim polnischen Klub stehen die Chancen auf einen Platz im Profikader aufgrund der vergleichsweise schwächeren Konkurrenz nun deutlich besser.