​Die Schweiz hat mit einem 2:2-Unentschieden gegen Costa Rica das Achtelfinalticket gebucht. Da Brasilien zeitgleich mit 2:0 gegen Serbien gewann, landen die Eidgenossen auf Rang zwei der Gruppe. In der Runde der letzten 16 treffen die Schweizer auf die schwedische Auswahl.


Gegen die Mittelamerikaner taten sich die Eidgenossen zunächst schwer. Daher fiel die Führung nach einer halben Stunde durchaus überraschend. Nach einer Flanke von Stephan Lichtsteiner legte der Schalker Breel Embolo mustergültig auf Blerim Dzemaili ab, der keine Mühe hatte, das 1:0 zu markieren. Mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeit - allerdings hatten die Schweizer Glück, dass Costa Rica seine zahlreichen Chancen nicht nutzen konnte und u.a. zweimal am Aluminium scheiterte.


Zehn Minuten nach der Pause zeigte sich Kendall Watson dann treffsicherer. Nach einem Eckball traf der Costa Ricaner zum verdienten 1:1-Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein munteres Spielchen, in dem die Schweiz in der 88. Minute erneut in Führung ging. Nach Vorlage seines Gladbacher Teamkollegen Denis Zakaria traf Josip Drmic zum 2:1 - doch der Sieg war damit noch nicht besiegelt.

Switzerland v Costa Rica: Group E - 2018 FIFA World Cup Russia

In der Schlussphase entschied Schiedsrichter Turpin zunächst auf Elfmeter für die Costa Ricaner - dieser wurde durch den Videobeweis allerdings zurecht zurückgenommen. Kurz darauf durften sich die Amerikaner dann doch vom Punkt versuchen. Zakaria rempelte im eigenen Strafraum seinen Gegenspieler Joel Campbell ungestüm um. Den fälligen Elfmeter setzte Bryan Ruiz an die Latte, von dort prallte der Ball jedoch an Keeper Yann Sommer und dann ins Tor.


Somit trennten sich beide Teams im letzten Gruppenspiel mit einem 2:2-Unentschieden. Ein Ergebnis, das für beide Teams in Ordnung geht. Die Schweizer sicherten sich den 2. Platz, Costa Rica konnte sich immerhin mit einem Punktgewinn von der WM verabschieden.