​Schon seit längerem wird über Arthur, den Wunschspieler des FC Barcelona, berichtet, der das Mittelfeld der Katalanen verstärken soll. Ein Deal ist bereits unter Dach und Fach und sah vor, dass der Brasilianer erst im Januar 2019 zum FC Barcelona wechseln wird. Aufgrund der Verletzung von Aleñá und des Abschiedes von Andrés Iniesta scheint der Transfer nun vorgezogen zu werden.


Schon seit Tagen und Wochen werden ​Verhandlungen zwischen dem FC Barcelona und Gremio Porto Alegre geführt, die nach Informationen der spanischen Zeitung Mundo Deportivo vor dem Abschluss stehen sollen: der 21-jährige Arthur Henrique Ramos de Oliveira Melo, so dessen voller Name, wird sich zeitnah dem FC Barcelona anschließen und könnte schon am Montag, den 25. Juni offiziell vorgestellt werden.

Gremio v Monagas - Copa CONMEBOL Libertadores 2018

Vorgezogener Wechsel: Arthur steht kurz vor einem Sommer-Transfer zum FC Barcelona.


Arthur wird demnach seinen Fünfjahresvertrag in der katalanischen Metropole antreten. Zuvor war berichtet worden, der FC Barcelona müsse eine kompensatorische Zahlung an Porto Alegre überweisen, damit dieser sein Team in Brasilien schon früher verlassen dürfe. Die Ablösesumme wäre so von 30 auf 40 Millionen Euro plus neun Millionen Euro an weiteren Bonuszahlungen angewachsen.


Der letzte Stand ist, dass man bei einer Vereinbarung von 30 Millionen Euro plus Bonuszahlungen verblieb. Ein Faktor, welcher den Transfer nun doch beschleunigte und dafür sorgte, dass sich Gremio nicht wie bislang querstellte, betrifft die Zahlungsart der Überweisung. Während eine Verpflichtung im Winter in Form von Ratenzahlungen abgestottert worden wäre, soll der brasilianische Klub die veranschlagten 30 Millionen Euro bar und unverzüglich erhalten.