​Die Gerüchte um einen Abgang von Christian Pulisic von Borussia Dortmund klingen nicht ab. Zwar verwies dessen Vater die Gerüchte erst kürzlich ins Reich der Fabeln, was den Spekulationen jedoch keinen Abbruch tat. Nun äußerte sich Papa Pulisic erneut zur Zukunft seines Sohnes.


Mit mehr Abstand, als ihm lieb ist, verfolgt Christian Pulisic derzeit die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Der US-Boy befindet sich aktuell im Urlaub, nachdem das US-Soccer-Team die Qualifikation für die Endrunde nicht schaffte. Nüchtern betrachtet, kann der Youngster sich so die Regeneration gönnen, die er nach der harten Saison beim BVB bitter nötig hat.


Zwar schaffte er mit dem Revierklub die Quali für die Champions League, doch am Ende hatte man mehr Glück als Verstand. Ebenso wie der BVB spielte Pulisic eine durchwachsene Saison. Dem rasanten Aufstieg des 19-Jährigen geschuldet, stiegen auch die Ansprüche an den US-amerikanischen Nationalspieler ins Unermessliche.


Dennoch sind Spitzenklubs aus ganz Europa am Juwel dran, wohlwissend, dass es "nur" noch einen Vertrag bis 2020 bei der Borussia besitzt. Doch Vater Mark Pulisic bekannte sich nun im Namen seines Sprösslings zum BVB: "Im Moment spielt Christian für Borussia Dortmund. Dort plant er auch in den kommenden Jahren zu spielen", betonte Pulisic Senior gegenüber Sky.



Bevor der Offensivakteur aber einen neuen Vertrag im Revier unterschreibt, wird er sicherlich die künftige Entwicklung der Schwarz-Gelben unter Neu-Trainer Lucien Favre abwarten. Sollte diese in die erhoffte Richtung gehen, könnte man sich Anfang 2019 mit Aki Watzke und Michael Zorc zusammensetzen. Doch bis dahin wartet noch viel Arbeit auf den BVB - und auf Christian Pulisic.