​​​Die Weltmeisterschaft 2018 hat gestern mit einem starken Auftritt des Gastgebers Russland begonnen. Die deutsche Nationalelf wird ihr erstes Spiel der Gruppenphase am Sonntag, den 17 Juni bestreiten und gegen die Auswahl Mexikos antreten. Mexikos Carlos Salcedo hat allerdings eine Taktik parat, um die Offensive Deutschlands zu bremsen.


Eines ist klar: Jede Nation, die bei der Weltmeisterschaft dabei ist, hat sich in der Qualifikation gegen andere Nationen durchgesetzt und ist zurecht bei der Endrunde in Russland dabei. Natürlich gibt es bessere und schlechtere Mannschaften, aber bei einer WM ist alles möglich und Teams wachsen oftmals über sich hinaus, um große Leistungen zu vollbringen. 


Mexiko hat kein leichtes Los damit gezogen, gleich im ersten Spiel gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland antreten zu müssen, aber wird voller Zuversicht in die Partie gehen. Die Mannschaft von Trainer Juan Carlos Osorio ist gut vorbereitet und tüftelt vor dem Duell mit der DFB-Elf an der passenden Taktik. 

Bayern Muenchen v Eintracht Frankfurt - DFB Cup Final

Mexikos Marco Fabian(links) und Carlos Salcedo (rechts) posieren nach dem DFB-Pokalsieg von Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern München


Mexiko weiß über den pfeilschnellen Mittelstürmer Timo Werner bescheid und Innenverteidiger Carlos Salcedo von Eintracht Frankfurt will es gegen den schnellen DFB-Stürmer Timo Werner mit einer Abseitsfalle probieren. Werner suche die Tiefe, "deshalb müssen wir auf Abseits spielen und koordiniert sein", sagte Salcedo im Vorfeld des ersten WM-Gruppenspiels. "Wenn sie (die Deutschen, Anm.) kontern, gibt es mehr Platz. Wenn Werner 30 oder 35 Meter Platz vor dem Tor hat, ist er mit seiner Schnelligkeit gefährlich", sagte Salcedo, der in der mexikanischen Innenverteidigung als gesetzt gilt.


Ob diese Taktik aufgehen wird, stellt sich am Sonntag heraus, wenn Mexiko gegen Deutschland antritt. Es wird kein leichtes Spiel für den Favoriten aus Deutschland, denn Mexiko ist ein durchaus unangenehmer Gegner. Charakteristisch für das mexikanische Nationalteam unter Osorio sind vor allem Kampfgeist, hohe Laufbereitschaft und aggressives Pressing.