Bleibt Thiago Alcántara dem FC Bayern München erhalten, oder wird der Mittelfeldspieler den amtierenden deutschen Meister verlassen? Die Gerüchteküche in München brodelt, denn nachdem bereits Jérome Boateng mit anderen Vereinen verhandeln darf, hat sich Karl-Heinz Rummenigge bei Thiago immerhin eine ​Hintertür offen gelassen, indem er andeutete, man habe bereits eine Reihe von Mittelfeldspielern im Kader. Ein Thema beim FC Barcelona soll Thiago indes nicht sein.


Grundsätzlich sei keine Anfrage für den 27-jährigen Mittelfeldspieler eingetroffen, der sich derzeit im Kreise der spanischen Nationalmannschaft auf das erste Gruppenspiel gegen Portugal einstimmt, so die Aussage des Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern. Auch Thiago selbst habe keine Wechselwünsche an den Verein herangetragen. In der jüngeren Vergangenheit war zumindest immer wieder spekuliert worden, dass Thiago, der aus der Jugend des FC Barcelona stammt, eine Rückkehr zu seinem Jugendverein erwägen könnte.

FC Bayern Muenchen Presents Thiago Alcantara

Keine Anfragen: Verlässt Thiago den FC Bayern dennoch? Eine Rückkehr zu Barça scheint ausgeschlossen.


Wie Mundo Deportivo aber klarstellte, scheint Thiago beim FC Barcelona kein Thema zu sein. Marc-André ter Stegen ​betonte unlängst, er würde den Bayern-Star gerne wieder im Dress der Katalanen sehen. Keiner der Verantwortlichen scheint diesen Wunsch jedoch zu teilen. Sollte Thiago nicht gratis oder quasi gratis nach Katalonien zurückkehren können, wird es ein solches Geschäft nicht geben. 


Weder in den Plänen des ehemaligen Geschäftsführers Robert Fernández, noch in den Gedankenspielen des neuen Geschäftsführers im Bereich Sport, Éric Abidal, spielt Thiago demnach eine Rolle. Zwar sehe man den 27-Jährigen als einen großartigen Spieler an, doch der Fokus liegt momentan auf den Spielern Arthur Melo und Frenkie de Jong. Sollte Thiago die Bayern aufgrund der zahlreichen Mittelfeldspieler im Aufgebot also doch verlassen, so scheint ein Comeback bei Barça derzeit unwahrscheinlich zu sein.