Der ehemalige Spieler von Hannover 96, dem SC Freiburg, der Frankfurter Eintracht und dem SV Darmstadt 98 hat heute sein Karriereende verkündet. Das gab der Twitter-Account der Lilien bekannt, wo Rosenthal noch bis 2019 unter Vertrag stand. Beide Seiten einigten sich auf eine Vertragsauflösung.


13 Jahre Profifußball sind genug, sagt Jan Rosenthal, der 2005 in die Profi-Mannschaft von Hannover 96 aufstieg. Daher beendete er heute seine Karriere beim SV Darmstadt. Eigentlich hatte der 32-Jährige noch ein laufendes Arbeitspapier bis 2019 bei den Süd-Hessen, man einigte sich aber auf eine gemeinsame Vertragsauflösung.


„Im Laufe des vergangenen halben Jahres haben sich meine persönlichen Prioritäten deutlich in Richtung meiner Familie verschoben. In dieser Zeit ist in mir der Entschluss gereift, dass nun der Zeitpunkt gekommen ist, mich anderen Dingen und Aufgaben zu widmen“, erklärte der Stürmer auf der Internetseite der Lilien. „Da ich den Standpunkt vertrete, dass man Profifußball nur mit hundertprozentigem Fokus spielen sollte, möchte ich mit dieser Entscheidung auch meiner Verantwortung gegenüber den Lilien gerecht werden.“


Insgesamt bestritt Rosenthal 200 Bundesligaspiele (24 Tore, 18 Assists) und 21 Zweitligapartien (1 Tor, 1 Assist). Die meisten davon absolvierte er im Trikot von Hannover 96 (87), gefolgt von Darmstadt (65) und dem SC Freiburg (65).