Dass Laszlo Sepsi den 1. FC Nürnberg nach drei Jahren in diesem Sommer verlässt, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Offen war bisher der neue Klub, der den Rumänen unter Vertrag nehmen wird. Es scheint ihn wieder zurück in die Heimat zu ziehen.


Nach drei Jahren in Diensten des ​1. FC Nürnberg blickt Laszlo Sepsi auf eine eher glücklose Liaison zurück. Im Trikot des neunmaligen Deutschen Meisters überzeugte der Rumäne nur in den seltensten Fällen. Während seiner letzten Auftritte zeigte er es zumindest noch mal seinen Kritikern – und verabschiedete sich mit ordentlichen Leistungen.

Holstein Kiel v 1. FC Nuernberg - Second Bundesliga

Laszlo Sepsi (r.) verlässt den Club



Aller Voraussicht nach treibt es Sepsi zurück in heimische Gefilde. Der Bild zufolge zeigt Dinamo Bukarest großes Interesse an dem linken Außenverteidiger. Bereits im Winter hatte sich Vasile Miriuta, der inzwischen als Trainer beurlaubt wurde, nach Sepsi erkundigt. Zu einer Einigung kam es letzten Endes aber nicht.


Da Sepsi ab dem 30. Juni ohne Vertrag ist, stehen die Chancen auf eine Verpflichtung gut. Der 30-Jährige blickt auf einen großen Erfahrungsschatz zurück. In Rumänien spielte er unter anderem für ASA Tirgu Mures, CFR Cluj sowie Politehnica Timisoara. Mit Cluj durfte Sepsi 2012 sogar in der Champions League ran.