​Die englische Nationalmannschaft ist in Russland angekommen und Trainer Gareth Southgate teilte der Presse mit, dass Torjäger Marcus Rashford mit einer Verletzung angereist sei.


Nach der Ankunft der 'Three Lions' in ihrer WM-Unterkunft in Repino nahe St. Petersburg, teilte der Nationaltrainer Gareth Southgate mit, dass Marcus Rashford eine Verletzung erlitt. 

Der 20-jährige Stürmer von Manchester United habe im letzten Training am Vortag einen Schlag abbekommen, sagte Southgate nach der Landung der Three Lions. Einer ersten Diagnose zufolge sei die Verletzung jedoch nicht ernsthaft.

"Marcus hat einen Schlag abbekommen, aber nichts zu Ernstes, wir werden uns das vor der morgigen Trainingssitzung ansehen, die für alle offen ist", sagte Southgate. "Abgesehen davon, sind alle Spieler unversehrt, was wiederum bedeutet, dass wir über drei Wochen hinweg sehr froh sind, die 23 Mann zu bekommen, die wir in allen Sitzungen ausgewählt haben."


Nach seiner beeindruckenden Leistung und seinem verdienten Tor im letzten Testspiel gegen Costa Rica am vergangenen Donnerstag ist Rashford einer derjenigen, die sich den Weg in die Mannschaft von Southgate bahnen, um gegen Tunesien anzutreten, obwohl er voraussichtlich Raheem Sterling den Vortritt lassen muss. Dennoch sagte Southgate, dass es Konkurrenz für Plätze im Team gibt, was die Bestleistung eines jeden zur Folge hat.

In der Verteidigung muss sich der Trainer noch zwischen Harry Maguire und Gary Cahill  entscheiden, Jordan Henderson und Eric Dier kämpfen um die Rolle des defensiven Mittelfeldspielers.


Erster Gegner der Engländer in der Gruppe G ist am Montag Tunesien. Zudem treffen die Engländer in der Vorrunde auf Panama und Belgien. Abgesehen vom Underdog Panama ist es eine sehr schwere Gruppe und jedes Team wird mit voller Konzentration zu Werke gehen, um sich seinen Platz für das Achtelfinale zu sichern.