Heiße Transfergerüchte: Über diese 10 Deals soll noch vor der WM entschieden werden

Die Weltmeisterschaft in Russland steht unmittelbar bevor. Durch eine starke Endrunde können sich die Spieler in den Fokus von internationalen Topklubs spielen. Damit einhergehend lehrt die Vergangenheit, dass die Preise für viele Spieler stark steigen werden. Nur logisch, dass viele Vereine bereits vor der WM ihre Deals abschließen wollen.

1. Alisson - FC Liverpool

Durch starke Leistungen bei der AS Rom machte die brasilianische Nummer eins auf sich aufmerksam. Um den 25-Jährigen zu verpflichten, müssen jedoch um die 90 Millionen Euro locker gemacht werden. Angesicht dieser astronomischen Summe hadern die 'Reds' noch, auch wenn sie auf der Torhüterposition nicht erst nach den Champions-League-Finalpatzern von Loris Karius Nachholbedarf haben.

2. Antoine Griezmann - FC Barcelona

Antoine Griezmann wird seit geraumer Zeit mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. In der Vergangenheit entschied sich der Angreifer jedoch stets für einen Verbleib bei Atletico Madrid. Zuletzt sprach sich jedoch selbst Lionel Messi für einen Wechsel aus. Ob sich der Franzose derart geschmeichelt fühlt, dass er wirklich schwach wird und ob Barca genug Geld auf den Tisch legt, ist jedoch weiterhin unklar.

3. Emre Can - Juventus Turin

Der FC Liverpool hat bereits offiziell bestätigt, dass Emre Can in der kommenden Saison nicht mehr für die 'Reds' auflaufen wird. Bereits seit mehreren Wochen wird der deutsche Nationalspieler mit Juventus Turin in Verbindung gebracht. Dem Vernehmen nach soll der Wechsel in wenigen Tagen verkündet werden.

4. Jorginho - Manchester City

Jorginho forciert seit geraumer Zeit seinen Abgang vom SSC Neapel und will unbedingt unter Star-Trainer Pep Guardiola für Manchester City auflaufen. Angeblich soll die Ablösesumme bei rund 60 Millionen Euro liegen, was für den finanzkräftigen Meister aus der Premier League kein unüberwindbares Hindernis darstellen dürfte.

5. Riyad Mahrez - Manchester City

Neben Jorginho soll auch Riyad Mahrez auf der Wunschliste der 'Citizens' ganz oben stehen. Der 27-Jährige von Leicester City soll laut Informationen des Daily Mirror kurz vor einem Wechsel zum amtierenden englischen Meister stehen. Im Winter hatten die 'Foxes' einen Abgang ihres Superstars noch verhindert.

6. Alejandro Grimaldo - Tottenham Hotspur

Im Sommer 2016 wechselte Alejandro Grimaldo von der zweiten Mannschaft des FC Barcelona zu Benfica Lissabon. Bei den Portugiesen konnte sich der 22-jährige Linksverteidiger prima entwickeln und soll nun vor einem Wechsel zu den Tottenham Hotspur stehen, die laut Record bereit sind, 20 Millionen Euro Ablöse auf den Tisch zu legen.

7. Victor Lindelöf - FC Everton

In der Rückrunde der vergangenen Saison kam Victor Lindelöf bei Manchester United nur noch sporadisch zum Einsatz. Dennoch soll der neue Trainer des FC Everton Marco Silva ein großer Fan des schwedischen Verteidigers sein. Laut Informationen des Mirror stehen rund 40 Millionen Euro Ablöse im Raum und die 'Red Devils' sollen gesprächsbereit sein.

8. Stefan Lainer - SSC Neapel

Durch eine überragende Saison bei Red Bull Salzburg machte sich Stefan Lainer weit über die Grenzen von Österreich hinaus einen Namen. Nach stolzen elf Torvorlagen in der vergangenen Saison soll nun ein Wechsel zum SSC Neapel anstehen. Laut den Salzburger Nachrichten soll der 25-Jährige sich bereits für einen Abgang aus der Heimat entschieden haben.

9. Alessandro Florenzi - FC Chelsea

Nach einer enttäuschenden Saison rüstet der FC Chelsea sich für die kommende Spielzeit. Die Planstelle auf der rechten Außenbahn wollen die 'Blues' dabei mit Alessandro Florenzi  neu besetzen. Der Vertrag des 27-Jährigen bei AS Rom läuft 2019 ab. Zuletzt scheiterten Gespräche um eine Verlängerung des Arbeitspapiers an unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen.

10. Mario Balotelli - Olympique Marseille

Nach dem Abgang von Trainer Lucien Favre stehen auch bei Topstürmer Mario Balotelli die Zeichen auf Abschied. In der vergangenen Saison gelangen dem Italiener für OGC Nizza 26 Treffer. Dem Vernehmen nach deutet sich nun ein Wechsel innerhalb der Ligue 1 zu Olympique Marseille an.


TOP-ARTIKEL