Lionel Messi spricht über die schwerste Zeit in seinem Leben und macht dabei keinen Geringeren als Erzrivalen Real Madrid mitverantwortlich! Es geht um die Steueraffäre des 30-jährigen Stars. Im Interview mit dem Sportblatt Sport spricht der Argentinier über die ihm vorgeworfene Steuerhinterziehung. 


Dem spanischen Medium erzählt der Angreifer, dass Real Madrid die Schuld daran habe, dass das ganze Thema in der Presse so aufgebauscht wurde. Demnach hätten die Verantwortlichen des spanischen Rekordmeisters Real Madrid damals Druck auf andere Leute ausgeübt, damit man den Ruf des fünffachen Weltfußballers in den Dreck ziehe. 


Schon seit Jahren ist der Linksfuß der Garant für den Erfolg der Katalanen, sodass es für den Hauptstadtklub natürlich ein enormer Vorteil wäre, wenn man den Argentinier "ausschalten" könnte, doch ob der Verein von Präsidenten Florentino Perez wirklich zu solchen Mitteln greift, ist nicht bewiesen. Das würde dem Ruf der beliebten Madrilenen, die zuletzt drei Mal in Folge die Champions League gewannen, enorm schaden. 


Jedenfalls ist Messi glücklich darüber, dass das Ganze momentan kein Thema mehr ist, denn im Interview verriet der Weltstar, dass ihm der Steuerprozess damals extrem zu schaffen machte und psychisch stark belastete. Kurz vor der WM hat der Barca Star glücklicherweise einen freien Kopf und kann sich voll und ganz auf das große Turnier in Russland fokussieren.