​Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart hat VfB-Präsident Wolfgang Dietrich versprochen, die Namen aller mehr als 63.000 Vereinsmitglieder auf dem Mannschaftsbus für die neue Saison verewigen zu lassen. "In allen Bereichen gilt für uns: Mitglieder kommen an erster Stelle", so der VfB-Präsident.


Wolfgang Dietrich äußerte bei seiner Rede vor mehr als 1.000 anwesenden Mitgliedern, dass dieser neue Anstrich auf Wunsch der Mannschaft geschehe, die sich damit für die große Unterstützung bedanken wollen. Der sportliche Aufschwung des ​VfB in der Rückrunde schlägt sich dabei auch in den Zuschauer- und Mitgliederzahlen nieder: "Schon heute haben wir 30.500 Dauerkarten für die kommende Saison verkauft. Zudem freuen wir uns, bald unser 64.000. Mitglied begrüßen zu dürfen", stellte Präsident Dietrich die aktuellsten Zahlen vor.

Der VfB Stuttgart gehört mit über 63.000 zu den mitgliederstärksten Vereinen der Bundesliga. Die drei Klubs mit den meisten Mitgliedern sind die beiden Ruhrpott-Rivalen ​Borussia Dortmund und ​Schalke 04 mit jeweils knapp über 150.000 Mitgliedern und der Rekordmeister ​Bayern München mit über 280.000 Vereinsmitgliedern. Damit ist der FC Bayern sogar der mitgliederstärkste Sportverein der Welt. 


​Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Zum Abschluss seiner Rede warf der Stuttgarter Präsident noch einen Blick in die Zukunft und auf die kommende Saison: "Dieser Verein bewegt seit 1893. Hinter uns liegen 125 Jahre, die wir dieses Jahr gemeinsam feiern wollen. Und vor uns liegen 125 Jahre, die weiß Gott schlechter anfangen könnten. Ich freue mich auf das nächste Kapitel. Der VfB ist wieder zurück. Dieses Comeback ist aber nur der Anfang." Der langfristige Anspruch der Schwaben ist es, mit dem finanzstarken Partner Mercedes Benz im Rücken wieder in den Europapokal zurückzukehren.