Juventus Turin streckt seine Fühler erneut nach Rechtsverteidiger Joao Cancelo aus und hat wohl eine Einigung mit Valencia getroffen.


Der italienische Meister hat sich wohl mit dem FC Valencia über einen Transfer des Portugiesen geeinigt. Der 24-Jährige wird zunächst für ein Jahr Juventus Turin verliehen und anschließend hat Juventus dann eine Kaufpflicht mit einer Ablösesumme von 40 Millionen Euro.

FBL-ITA-SERIEA-INTER-LAZIO

Cancelo (rechts) im Zweikampf mit Senad Lulic von Lazio Rom (links)


Die 'Bianconeri' hatten bereits im vergangenen Sommer großes Interesse daran, den portugiesischen Nationalspieler als neuen Außenverteidiger zu verpflichten, zum Transfer kam es aber nicht. Joao Cancelo wechselte stattdessen auf Leihbasis vom FC Valencia zu Inter Mailand. 


In Italien absolvierte Cancelo in der abgelaufenen Saison 26 Spiele für Inter Mailand. Ihm gelangen dabei vier Vorlagen und ein Treffer. Nach einer schwierigen Anfangsphase der Saison, welche er aufgrund einer schweren Innenbandverletzung verpasste, kam der Außenverteidiger immer besser in Fahrt. Er kämpfte sich zurück und spielte ab dem 18. Spieltag jedes Spiel über volle 90 Minuten. 

Der FC Valencia würde Cancelo gerne behalten, sieht sich jedoch aufgrund fehlender finanzieller Mittel gezwungen, den Spieler abzugeben. In Turin soll Joao Cancelo auf der rechten Abwehrseite Stephan Lichtsteiner ersetzen, der ab nächster Saison beim FC Arsenal für Sicherheit in der Defensive sorgen soll.