Der AC Mailand kann endlich mal wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Nachdem der Klub aufgrund der unsicheren finanziellen Lage um Präsident Yonghong Li um die Teilnahme an der Europa League zittern muss, konnte man immerhin auf personeller Ebene ein Ausrufezeichen setzen: Alessio Romagnoli verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis 2022.


Der 23-Jährige wechselte im Sommer 2015 von der AS Rom zu den ​Rossoneri, wo er seitdem eine enorme Entwicklung hinlegte und zum Leistungsträger des Traditionsklubs avancierte. Der italienische Nationalspieler gilt als einer der besten Innenverteidiger der Serie A und wurde zuletzt auch mit Juventus Turin und Real Madrid in Verbindung gebracht.

Doch Romagnoli entscheidet sich für einen Verbleib beim AC Mailand, wo er seinen Kontrakt um vier Jahre verlängerte. Das alte Arbeitspapier lief ursprünglich noch bis 2020 - durch die langfristige Verlängerung werden alle Transfergerüchte im Keim erstickt. Ein tolles Signal, das der Verteidiger an die Fans der Rossoneri sendet.


​Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!