​Nach insgesamt zehn Jahren in der Serie A, darunter sieben Jahre bei Juventus, verlässt Stephan Lichtsteiner Italien und schließt sich dem ​FC Arsenal an. Das gab der Klub am Dienstag bekannt.


Stephan Lichtsteiner, der mit der Schweiz an der WM in Russland teilnimmt, kommt ablösefrei vom italienischen Rekordmeister Juventus, über die Länge des Vertrags machten die Gunners am Dienstag noch keine Angaben. Viele Beobachter glauben jedoch, dass es sich hierbei um einen Ein-Jahres-Vertrag handelt. Bei Arsenal wird Lichtsteiner die Rückennummer 12 tragen.


"Stephan bringt große Erfahrung und Führung für unsere Mannschaft", erklärt der neue Arsenal-Trainer Unai Emery. "Er ist ein Spieler mit großer Qualität und einer sehr positiven Einstellung. Stephan wird uns auf und abseits des Rasens weiterhelfen", betont Emery.


​Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Der 34-jährige Lichtsteiner startete seine Profi-Karriere im Jahr 2001 bei den Grasshoppers Zürich, über die Zwischenstation Lille (2005-2008) landete der Schweizer schließlich in Italien, wo er zunächst drei Jahre für Lazio spielte, bevor er sich 2011 Juventus anschloss.