​Der FC Chelsea wird in diesem Sommer wohl seinen Torwart austauschen. Thibaut Courtois, der immer wieder mit einer Rückkehr zu Atlético Madrid liebäugelte, soll verkauft werden. Als Nachfolger haben die Blues wohl den brasilianischen Nationalkeeper Alisson im Auge.


Mit dem AS Rom schaffte es Alisson Ramsés Becker, so der vollständige Name des Schlussmanns, bis ins Halbfinale der Champions League. Dennoch könnte der Keeper der Roma in diesem Sommer den Rücken kehren. Wie Sky Sports Italia berichtet, hat der FC Chelsea ein Auge auf den 25-Jährigen geworfen.



In London steht Stammtorwart Thibaut Courtois nämlich vor dem Aus. Der Belgier hat an der Stamford Bridge deutlich an Ansehen verloren und liebäugelte zuletzt immer wieder mit einer Rückkehr zu Atlético Madrid. Zudem läuft der Vertrag des belgischen Nationaltorwarts nur noch bis 2019, sodass die Londoner nur noch in diesem Sommer die Gelegenheit haben, eine Ablösesumme für ihren Schlussmann zu kassieren. Einen Nachfolger hat Chelsea auch schon auserkoren: Brasiliens WM-Keeper soll nun auf Courtois folgen.


Doch Alisson dürfte nicht gerade billig werden. Der Guardian berichtet, dass die Roma mindestens 90 Millionen Euro für ihren Schlussmann verlangen. Selbst für die Verhältnisse der Premier League eine hohe Summe. Zudem ist die Konkurrenz nicht ohne. Auch der FC Liverpool und Real Madrid haben bereits ihr Interesse bekundet. Zumindest eines scheint bereits festzustehen: dem AS Rom steht im Sommer ein Geldsegen ins Haus.