​2016 war Alisson Ramsés Becker vom SC Internacional aus Porto Alegre zur Roma gewechselt und entwickelte sich in der italienischen Serie A zu den besten Torhütern der Liga. Auch in der UEFA Champions League überzeugte der Brasilianer mit ansprechenden Leistungen und zählt mittlerweile zu den begehrtesten Torhütern Europas. Der 25-Jährige, der wohl als Nummer Eins der brasilianischen Nationalmannschaft zur WM fahren wird, ​wird vom FC Liverpool umworben - doch noch zeigt sich der ​AS Rom standhaft.


Nach den jüngsten Patzern von Loris Karius scheint die Torwart-Frage bei den 'Reds' wieder gestellt zu werden. Jedenfalls zeigt man auf der Insel Interesse an Alisson Becker vom AS Rom, zumal der Brasilianer bei diversen anderen Top-Klubs, beispielsweise in Madrid, auf dem Einkaufszettel stehen dürfte.

Liverpool v A.S. Roma - UEFA Champions League Semi Final Leg One

Im nächsten Jahr im selben Team wie Salah? Alisson soll unter anderem das Interesse der 'Reds' geweckt haben.


Die Römer werden es einem Verein allerdings nicht leicht machen, den Schlussmann einfach so zu verpflichten. Wie der Guardian berichtet, wollen die Verantwortlichen der italienischen Hauptstadt einen Transfer auf jeden Fall auf die Zeit nach der WM verschieben und im Falle eines Abschiedes 90 Millionen Euro verlangen. Unter großem Druck befinden sich die Römer jedoch nicht, denn Alisson steht noch bis 2021 unter Vertrag und könnte so auch noch eine weitere Saison in Rom verweilen. 


​Der FC Liverpool soll an der Personalie jedenfalls dran bleiben, auch wenn es möglich sein könnte, dass sich die Römer gegen einen Verkauf an Liverpool entscheiden, denn schließlich waren die 'Reds' für das Halbfinal-Aus der Roma in der UEFA Champions League verantwortlich. In diesem Fall könnten die 'Königlichen' von ​Real Madrid die lachenden Dritten sein. Eine gute Weltmeisterschaft könnte den Marktwert des Torhüters noch einmal erhöhen. So bleibt es abzuwarten, wie die berufliche Zukunft des 24-maligen Nationalspielers verlaufen wird.