​Fast 24 Stunden nach seiner Verletzung hat sich Mohamed Salah am Sonntagabend erstmals zu seinem Gesundheitszustand geäußert. Zuvor gab es nur ​Optimismus vonseiten der Ägypter und Pessimismus von Liverpool-Manager Jürgen Klopp. 

Salah verletzte sich bei einem Zweikampf mit Real-Kapitän Sergio Ramos an der Schulter, eine Schulterluxation konnte für's Erste ausgeschlossen werden. Die Ägypter hoffen darauf, dass ihr Star-Spieler nach ​zwei Wochen ​​wieder komplett fit sein wird. Die WM beginnt schon Mitte Juni. 


"Es war ein sehr schwerer Abend, aber ich bin ein Kämpfer", sagte Salah nach der 1:3-Champions-League-Niederlage. "Trotz der Widrigkeiten bin ich zuversichtlich, dass ich in Russland dabei sein und euch alle stolz machen werde. Eure Liebe und Unterstützung werden mir die Kraft geben, die ich benötige."


Der 25-jährige Flügelflitzer beendete gestern Abend in tragischer Art und Weise eine persönlich historische Saison, in der ihm 60 Torbeteiligungen in 52 Pflichtspielen gelangen. Bei der WM 2018 möchte er versuchen, trotz dieser Verletzung sein Land zu einem erfolgreichen Turnierlauf zu führen.