​Der italienische Erstligist FC Bologna und Trainer Roberto Donadoni gehen nach einer enttäuschenden Saison getrennte Wege. Das bestätigte der Serie-A-Klub am Donnerstag. 

​​Der ehemalige italienische Nationaltrainer übernahm Bologna im Oktober 2015, sein Vertrag Vertrag lief noch bis 2019. Nach einem guten Saisonstart belegte der Klub am Ende nur den 15. Tabellenplatz. Aus den letzten zwölf Spielen holte das Team von Donadoni nur einen Sieg.


Als Nachfolger von Donadoni wird der frühere italienische Nationalstürmer Filippo Inzaghi gehandelt, der derzeit bei Zweitligist Venezia angestellt ist.