​Am Dienstag wurde bekannt, dass der ​SV Werder Bremen ein​ Angebot für Martin Harnik in Höhe von zwei Millionen Euro bei seinem Noch-Arbeitgeber ​Hannover 96 hinterlegt hat. Das berichtete die BILD. Nun gibt es konkrete neue Details, die einen Wechsel immer wahrscheinlicher machen. 


Nach Informationen von MeinWerder möchte der Stürmer unbedingt zurück zu seinem ehemaligen Klub. Da die Hannoveraner den österreichischen Nationalspieler auch verkaufen wollen, um den Etat ein wenig zu senken möchte, könnte es dementsprechend zu einem schnellen Vollzug kommen. 


Martin Harnik spielte bereits zwischen 2006 und 2010 bei dem Traditionsverein und absolvierte 23 Einsätze für Werder. Dass es nicht für mehr reichte lag nie an Harnik selbst, sondern an die große Konkurrenz, die er damals noch neben sich hatte. So liefen Markus Rosenberg, Hugo Almeida und auch Claudio Pizarro zu der Zeit für Werder auf. Da hatte ein junger Harnik kaum eine Chance. 

Doch nun kehrt der 30-Jährige wahrscheinlich zurück an den Osterdeich und kann eine insgesamt erfolgreiche Karriere in Bremen noch einmal vergolden und den Fans zeigen, was er wirklich kann. Dass er es kann, hat er zuletzt in Hannover bewiesen. In der abgelaufenen Saison konnte Harnik sich an 15 Treffern beteiligen und war somit ein Garant für den Klassenerhalt der 96er. 


"Wir sind in Gesprächen mit dem Spieler und dem Verein, es sind noch einige Details zu klären", erklärte Werder-Sportdirektor Frank Baumann der Deichstube. "Es sieht gut aus. Wir sind auf einem guten Weg." Ein Transfer steht demnach kurz vor dem Abschluss.