​Überraschung im belgischen WM-Kader. Champions-League-Halbfinalist Radja Nainggolan wird bei der Weltmeisterschaft in Russland fehlen. Vor der offiziellen Kader-Verkündung kam bereits heraus, dass Nationalcoach Roberto Martinez auf den Mittelfeldkämpfer verzichten wird.


Die Belgier erleben gerade eine goldene Generation. Die Nationalmannschaft ist von der ersten bis zur letzten Position mit Top-Stars gespickt. Klar, dass da bei einem 23-Mann-Kader der ein oder andere renommierte Spieler zurück bleiben muss. Einer davon wird Radja Nainggolan sein. Der Mittelfeldspieler vom AS Rom wird nicht im WM-Kader der Belgier stehen. 

Laut der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws soll Nationalcoach Roberto Martinez höchstpersönlich nach Rom geflogen sein, um Nainggolan seine Entscheidung von Angesicht zu Angesicht mitzuteilen. Der 30-Jährige dürfte sicherlich nicht erfreut sein, schaffte er es doch mit dem AS Rom bis ins Halbfinale der diesjährigen Champions-League-Saison. Zudem verpasste der gebürtige Antwerpener bereits die WM 2014, während er bei der EM 2016 zum festen Personal der "Red Devils" zählte.