​Arjen Robben konnte aufgrund von Adduktorenbeschwerden in den letzten Tagen die Vorbereitung auf das Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt nicht mit dem Team bestreiten. Für einen Einsatz am Samstag wird es deshalb für ihn nicht mehr reichen. Manuel Neuer kann sich hingegen auf seine langersehnte Rückkehr in den Kader freuen. 


Am Freitagvormittag teilte der FC Bayern München mit, dass neben den beiden Langzeitverletzten Arturo Vidal und Jerome Boateng auch Arjen Robben nicht ​​mit der Mannschaft nach Berlin reisen wird und somit für das letzte Spiel der Saison ausfällt.

Der 34-jährige niederländische Flügelspieler verpasste aufgrund derselben Probleme die letzten drei Liga-Spiele und das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Real Madrid. Für Robben sind die anhaltenden Verletzungen leider nichts Neues.


Jedenfalls können sich Bayern-Fans darüber freuen, dass wie gestern durch die ​Medien angekündigt Manuel Neuer nach monatelanger Pause in Berlin auf der Bank sitzen wird. Sven Ulreich wird auch das letzte Spiel der Saison in der Startelf bestreiten und dem DFB-Nationalkeeper in der nächsten Spielzeit wieder den Stammplatz übergeben.


Auch Thomas Müller, der zuletzt wegen eines Magen-Darm-Infekts mit dem Teamtraining aussetzen musste, reiste mit seinen Kameraden in die Hauptstadt. Sein Einsatz wird allerdings weiterhin als fraglich eingestuft.