SINSHEIM, GERMANY - APRIL 27: Head coach Julian Nagelsmann of Hoffenheim  seen prior to the Bundesliga match between TSG 1899 Hoffenheim and Hannover 96 at Wirsol Rhein-Neckar-Arena on April 27, 2018 in Sinsheim, Germany. (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

TSG 1899 Hoffenheim: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Dortmund

Zum Saisonabschluss empfängt die TSG 1899 Hoffenheim am Samstagnachmitag Borussia Dortmund. Bei dem Duell gegen den direkten Konkurrenten um einen Champions-League-Platz, müssen die Kraichgauer ohne Lukas Rupp auskommen, der sich beim Spiel gegen den VfB Stuttgart einen Kreuzbandriss zugezogen hat.  

1. Oliver Baumann

Oliver Baumann spielt eine überzeugende Saison und ist einer der Garanten dafür, dass das Team von Trainer Julian Nagelsmann gute Karten hat, sich für die Champions League in der kommenden Saison zu qualifizieren. Gegen den BVB wird er wohl wieder alle Hände voll zu tun bekommen.

2. Ermin Bicakcic

In der Defensive drückt bei der TSG derzeit der Schuh. Auch vor dem Spiel gegen die Borussen ist das Lazarett prall gefüllt. Sowohl Benjamin Hübner, als auch Havard Nordtveit drohen auszufallen. Daher könnte Ermin Bicakcic mal wieder eine Chance erhalten.

3. Kevin Vogt

Kevin Vogt dürfte auch gegen die Schwarz-Gelben in der Dreierkette der TSG gesetzt sein. Der Innenverteidiger verpasste in dieser Saison bislang lediglich drei Partien und ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Eine der Stärken des Kapitäns ist seine robuste Zweikampfführung. 

4. Kevin Akpoguma

Kevin Akpoguma war gegen den VfB Stuttgart nicht immer Herr der Lage. Dennoch ist der Youngster auch aufgrund der brenzligen Personallage der Kraichgauer auch für das Spiel gegen den BVB absolut gesetzt. Dabei soll der 1,92-Meter-Hüne auch seine Kopfballstärke einbringen.

5. Pavel Kaderabek

Lukas Rupp wird aufgrund eines Kreuzbandrisses noch monatelang ausfallen. Durch den Ausfall des Deutschen, könnte Pavel Kaderabek wieder in die Startelf der TSG rutschen. Der Tscheche dürfte dabei etwas zentraler eingesetzt werden. Denkbar ist jedoch auch, dass er auf der rechten Außenbahn spielt.

6. Florian Grillitsch

Auf Florian Grillitsch wird gegen die Dortmunder eine Mammutaufgabe zukommen. Der Österreicher muss im Zentrum der Kraichgauer den Laden zusammenhalten und soll zudem auch Akzente nach vorne setzen. In der laufenden Saison war der 22-Jährige bislang an vier Treffern beteiligt.

7. Nico Schulz

Nico Schulz wird aller Voraussicht nach auch gegen das Team von Trainer Peter Stöger auf der linken Außenbahn eingesetzt werden. Der Deutsche ist sehr laufstark und weiß sich auch in Zweikämpfen zu behaupten. Gegen den BVB dürfte er jedoch auch defensiv gefordert sein.

8. Steven Zuber

Steven Zuber könnte auf der rechten Seite eingesetzt werden. Der Rechtsfuß fühlt sich aber auch auf der linken Seite zuhause. Eine Alternative für den Schweizer wäre Robert Zulj. Geht Trainer Julian Nagelsmann noch mehr Risiko, könnte auch Andrej Kramaric als Achter auflaufen.

9. Nadiem Amiri

Nadiem Amiri soll das Spiel der Kraichgauer auch gegen den BVB gestalten. Der Deutsche ist zumeist ein Aktivposten. An seiner Effektivität muss der 21-Jährige aber noch arbeiten. Fünf Torbeteiligungen in 27 Einsätzen sind für einen offensiven Mittelfeldspieler deutlich zu wenig.

10. Andrej Kramaric

Voraussichtlich setzt Julian Nagelsmann auch gegen den BVB auf seine bewährte Doppelspitze. Andrej Kramaric ist dabei absolut gesetzt, kann jedoch wie bereits oben erwähnt auch im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden. In diesem Falle würde Adam Szalai in die Startformation rutschen.

11. Mark Uth

Mark Uth wird in der kommenden Saison für den FC Schalke 04 auf Torejagd gehen. In seinem letzten Spiel für die Hoffenheimer will der Torjäger seine starke Saison krönen und seine Mannschaft in die Champions League ballern. Dass es dabei gegen Schalkes großen Rivalen geht, könnte ihn zusätzlich motivieren.


TOP-ARTIKEL