​Nach der erneut enttäuschenden Leistung von Borussia Dortmund im letzten Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 (1:2) wird ein größerer Umbruch im Sommer immer wahrscheinlicher. Gerade auf den defensiven Außenposition herrscht dringender Bedarf. Ein Altstar aus der Serie A könnte hier nun Abhilfe schaffen.


Demnach berichtet der Schweizer Blick, dass sich Nationalspieler Stephan Lichtsteiner nach der Saison dem Revierklub anschließen könnte. Der Rechtsverteidiger wird Juventus Turin im Sommer nach sieben Jahren verlassen. Angesprochen auf seine Zukunft sagte der 34-Jährige zuletzt: "Ich kann es noch nicht sagen, ich habe noch nichts unterschrie­ben."


Die Bild bestätigt den Bericht und meldet sogar, dass die Dortmunder und Lichtsteiner bereits eine Einigung über einen Einjahres-Vertrag erzielt haben. In den kommenden Tagen soll der Routinier sein Arbeitspapier bei den Westfalen unterzeichnen.

Benevento Calcio v Juventus - Serie A

Wechselt Altstar Stephan Lichtsteiner in die Bundesliga?



Neben Roman Bürki, Manuel Akanji und Neuzugang Marwin Hitz könnte auch Lucien Favre ab Sommer Teil des BVB sein - mit Lichtsteiner hätten die Schwarz-Gelben somit eine echte Schweiz-Connection. 


Lichtsteiner wäre der erste BVB-Neuzugang seit dem Jahr 2010, der über 30 Jahre alt ist. Mit seiner Erfahrung und dem Siegeswillen ist der Altmeister eine sinnvolle Ergänzung für den jungen Dortmund-Kader. Zudem ist er einer der Mentalitätsspieler, die BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zuletzt gefordert und angekündigt hatte.