Ab dem 1. Juli 2018 ist Niko Kovac offiziell neuer Cheftrainer des FC Bayern. Mit dem gebürtigen Berliner laufen im Hintergrund bereits die Planungen für die kommende Saison. Das Trainingslager wird erstmals seit Langem wieder am Tegernsee abgehalten, zudem wird noch nach einem neuen Linksverteidiger gesucht.


Nachdem der FC Bayern von der Marketingtour in den USA (23. bis 30. Juli) zurückkehrt, geht es für die Münchner Profis, die dann unter der Anleitung von Niko Kovac trainieren, in ein Konditions-Trainingslager an den Tegernsee. „Wir kehren für das Trainingslager in der Vorbereitung im August an den Tegernsee zurück“, bestätigt Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic der Sport Bild.


Ein wichtiger Faktor im Bayern-Spiel soll laut dem Bericht Serge Gnabry werden, der im Sommer von seiner Ausleihe zur TSG Hoffenheim zurückkehrt. Er und Kingsley Coman spielen in den Planungen sowohl für die linke als auch für die rechte Außenbahn einen entscheidende Rolle. Im System von Kovac sei Gnabry sogar als eine Art hängende Spitze vorstellbar, heißt es.

FC Bayern Muenchen v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga

Juan Bernat wird die Bayern verlassen



Unterzeichnen die beiden Oldies Arjen Robben und Franck Ribéry ihre Einjahresverträge, sind zudem keine Neuverpflichtungen für die Außenstürmer-Position mehr vorgesehen. Kovac plant angeblich, in der neuen Saison mit keinem festen System agieren zu lassen, sondern sich variabel zu halten. Der Noch-Trainer von Eintracht Frankfurt setzt dabei auch auf Leon Goretzka.


Der deutsche Nationalspieler kommt im Sommer zum Nulltarif von Ligakonkurrent Schalke 04 – Kovac will vor allem seine Flexibilität auf dem Platz nutzen. Sebastian Rudy sei indes unzufrieden über seine aktuelle Situation, in der Bundesliga gebe es zahlreiche Interessenten für den ‚Sechser‘, ​der zuletzt beim VfB Stuttgart gehandelt wurde. Juan Bernat wird die Bayern verlassen, für ihn soll ein neuer Linksverteidiger kommen.