​Der 1. FC Köln hat einen Nachfolger für Stefan Ruthenbeck, ​der zum Saisonende gehen mussgefunden. Wie erwartet wird Markus Anfang ab der nächsten Saison das Traineramt beim Effzeh übernehmen - das bestätigten die Kölner am Dienstagnachmittag offiziell. Der gebürtige Kölner erhält einen Dreijahresvertrag und bringt seinen Co-Trainer Thomas Cichon von Holstein Kiel mit.


Mit den Norddeutschen liegen Anfang und Cichon derzeit sensationell auf Aufstiegskurs - ein Fakt, der Kölns Geschäftsführer Armin Veh imponiert: "Markus Anfang ist ein Trainer, der einer Mannschaft erkennbar eine Handschrift mit auf den Weg geben kann. Das hat er in Kiel bereits unter Beweis gestellt. Gerade in der Rückrunde hat er gezeigt, dass er auch unter schwierigen Bedingungen erfolgreich arbeiten kann und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. Wir sind froh, dass wir mit Holstein Kiel eine vernünftige und faire Lösung erzielt haben."

​​Für Anfang ist der Effzeh ein besonderer Klub - deshalb musste er die Chance wahrnehmen, wie er erklärt: "Ich bin Kölner. Mir muss also niemand erklären, was es bedeutet, für diesen großartigen Traditionsverein mit diesen Fans zu arbeiten. Unabhängig von der Liga. Holstein Kiel bin ich sehr dankbar für eine tolle gemeinsame Zeit und ich danke den Verantwortlichen, dass sie mir diese Chance ermöglichen."