Der FC Bayern München hat einen neuen Cheftrainer: Niko Kovac wird die Geschicke beim deutschen Rekordmeister ab der kommenden Saison leiten. Das bestätigte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Freitag. Dem Vernehmen nach wird für Kovac, dessen Vertrag bei der SGE bis 2019 läuft, eine Ablösesumme in Höhe von 2,2 Millionen Euro fällig.

Die Spatzen haben es bereits von den Dächern gepfiffen, nun ist es amtlich: Niko Kovac wird neuer Trainer des FC Bayern München! Nachdem übereinstimmende Medienberichte den Wechsel des Übungsleiters im Sommer ankündigten, zeigte sich Frankfurts Sportdirektor Fredi Bobic zunächst überrascht: "Ich habe keinen Anruf bekommen", verriet Bobic der Bild. Was ungewöhnlich ist, denn: "Niko redet immer mit mir, aber es sind keine Infos zu mir geflossen."


Am Freitag schenkte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic dann reinen Wein aus: "Niko Kovač wird ab dem 1. Juli 2018 neuer Trainer des FC Bayern. Wir haben uns gestern auf einen Dreijahresvertrag geeinigt." Und weiter: „Wir sind sehr glücklich, dass wir Niko Kovač als neuen Trainer für den FC Bayern gewinnen konnten.“ Seine Vergangenheit als Spieler beim FCB soll Kovac den Einstieg erleichtern: „Niko war Spieler bei Bayern, er kennt die handelnden Personen sowie die Strukturen und die DNA des Klubs sehr gut. Wir sind überzeugt, dass er der richtige Trainer für die Zukunft des FC Bayern ist.“Bruder und Co-Trainer Robert Kovac wird dem Vernehmen nach ebenfalls an die Isar wechseln. Kovac beerbt beim FCB Jupp Heynckes.