SINSHEIM, GERMANY - JANUARY 20: Leon Bailey of Bayer Leverkusen (9) celebrates after he scored a goal to make it 0:1 during the Bundesliga match between TSG 1899 Hoffenheim and Bayer 04 Leverkusen at Wirsol Rhein-Neckar-Arena on January 20, 2018 in Sinsheim, Germany. (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

Marktwert-Update: Die 8 größten Gewinner und Verlierer der Bundesliga

Am Mittwoch haben die Kollegen von transfermarkt.de die Marktwerte der Bundesligisten aktualisiert. Dabei handelt es sich zwar nur um Richtwerte, dennoch bieten sie einen interessanten Einblick in die Entwicklungen der Bundesliga-Profis.

1. Mats Hummels (neuer Marktwert: 60 Millionen Euro)

Der Marktwert von Bayerns Abwehrchef Mats Hummels wurde deutlich nach oben korrigiert. War der 29-Jährige zuvor 40 Millionen wert, liegt er nun bei 60 Millionen Euro. Die satte 20 Millionen Euro Aufschlag hat sich der Verteidiger durch starke Leistungen beim Rekordmeister und in der Nationalmannschaft verdient.

2. Leon Bailey (Neuer Marktwert: 45 Millionen Euro)

Leon Bailey ist einer der Shootingstars in dieser Saison. Mit seinem Verein Bayer 04 Leverkusen hat der Offensivspieler noch immer gute Chancen, sich für die Champions League zu qualifizieren. Sein Marktwert wurde somit verdientermaßen um 17 Millionen Euro nach oben korrigiert.

3. Manuel Akanji (Neuer Marktwert: 20 Millionen Euro)

Borussia Dortmund hat für den Innenverteidiger Manuel Akanji stolze 21,5 Millionen Euro auf den Tisch gelegt, um den 22-Jährigen vom FC Basel loszueisen. Durch diese Summe wurde auch der Marktwert des Schweizers von fünf Millionen auf 20 Millionen, um satte 300 Prozent, nach oben korrigiert.

4. Benjamin Pavard (Neuer Marktwert: 25 Millionen Euro)

Benjamin Pavard spielt mit dem VfB Stuttgart eine herausragende erste Bundesligasaison. Dabei zeigt der Youngster sowohl in der Innenverteidigung, als auch in der Rolle des Außenverteidigers, was er alles auf dem Kasten hat. Als Lohn wurde sein alter Marktwert von zwölf Millionen Euro mehr als verdoppelt.

5. Yevhen Konoplyanka (Neuer Marktwert: 9 Millionen Euro)

Yevhen Konoplyanka kam für den FC Schalke 04 in dieser Saison wettbewerbsübergreifend zwar 22 Mal zum Einsatz, zumeist kam der Ukrainer dabei jedoch von der Bank. In den letzten sechs Spielen in der Liga durfte er insgesamt nur 40 Minuten ran. Sein Marktwert verringerte sich dadurch um 3,5 Millionen Euro.

6. Vincent Koziello (Neuer Marktwert: 7,5 Millionen Euro)

Vincent Koziello wurde im Winter vom 1. FC Köln als großer Hoffnungsträger verpflichtet. Bislang konnte der 22-Jährige zwar gelegentlich seine spielerische Klasse andeuten, in der Defensive leistete sich der Franzose aber einige grobe Schnitzer. Sein Marktwert wurde um 3,5 Millionen Euro nach unten korrigiert.

7. Gonzalo Castro (Neuer Marktwert: 10 Millionen Euro)

Gonzalo Castro wurde zuletzt beim 6:0-Kantersieg der Bayern gegen Borussia Dortmund von seinen Gegnern komplett vorgeführt. Schon zuvor konnte der Deutsche nicht an seine alten Leistungen anknüpfen und ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Somit ist der 30-Jährige nun keine 13 Millionen Euro mehr wert, sondern nur noch zehn.

8. Jhon Cordoba (Neuer Marktwert: 7 Millionen Euro)

Auch der Marktwert von Jhon Cordoba ist um drei Millionen Euro gesunken. Als Nachfolger von Anthony Modeste beim 1. FC Köln verpflichtet, konnte der 24-jährige Angreifer nie beim 'Effzeh' Fuß fassen und wird am Ende der Saison aller Voraussicht nach verdient absteigen.

TOP-ARTIKEL