Im englischen Duell sorgte ein Sturmlauf des FC Liverpool für ein Schützenfest, das Pep Guardiola und Manchester City völlig kalt erwischte. Das Team von Jürgen Klopp siegte am Ende völlig verdient mit 3:0.


FC Liverpool  3:0   Manchester City

Tore:​ 1:0 Salah (12.), 2:0 Oxlade-Chamberlain (20.), 3:0 Mané (31.


"Seid tapfer", riet Jürgen Klopp seinen Spielern im Vorfeld der Partie und rückte seine Truppe in die Außenseiterrolle. Dabei hat 'Kloppo' eine positive Bilanz gegen Pep Guardiola vorzuweisen. Gegen den englischen Spitzenreiter konnten die 'Reds' mit der vollen Offensivpower um Sadio Mané, Roberto Firmino und Mohamed Salah auflaufen. Doch auch die 'Sky Blues' konnten beinahe aus den Vollen schöpfen. Lediglich Torjäger Sergio Agüero fehlte verletzungsbedingt.

​​

Und was die Liverpool-Anhänger in der ersten Spielhälfte von ihrem Team geboten bekamen, hätten sich wohl die kühnsten Optimisten nicht erträumen lassen. Die Mannschaft von Jürgen Klopp zündete ein Feuerwerk, das seinesgleichen suchte. Bereits nach zwölf Minuten nutzte Mohamed Salah einen Abpraller von Ederson und sorgte für die frühe Führung der Hausherren. Der Brasilianer im Kasten der 'Citizens' machte dabei keine gute Figur, denn den Schuss von Landsmann Firmino hätte er durchaus halten können.

Die 'Reds' gingen weiter beherzt zur Sache. Acht Minuten später hielt Alex Oxlade-Chamberlain einfach mal drauf und das Leder schlug im Winkel des Gäste-Gehäuses ein (20.). 2:0! Die Verteidigung des englischen Spitzenreiters half hier erneut fleißig mit.


Die Liverpooler spielten sich in einen Rausch. Nach Flanke von Salah war es ausgerechnet Sadio Mané, der per Kopf (!) auf 3:0 erhöhte (31.). Die vogelwilde City-Verteidigung bekam das berüchtigte offensive Reds-Trio nicht in den Griff. Pep Guardiola und seine Mannen waren sicher froh, als Schiri Felix Brych zum Pausentee bat.

​​In der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste das Ruder noch einmal herumzureißen und rissen die Partie an sich. Allen voran Leroy Sané wollte es noch einmal wissen. Doch außer Spesen nix gewesen - nicht ein einziger Schuss auf den Kasten von Loris Karius gelang City in den kompletten 90 Minuten. Die Liverpooler konzentrierten sich aufs Kontern und waren mit dem Ergebnis zufrieden. Die zweite Spielhälfte bot deshalb kaum noch nennenswerte Chancen.


Dem FC Liverpool gelang ein großer Schritt Richtung Halbfinale und gewann auch in der Höhe verdient mit 3:0. Pep Guardiola und Manchester City müssen sich für das Rückspiel etwas ganz besonderes einfallen lassen, um die Tür zur Runde der besten Vier noch einmal einen Spalt öffnen zu können.

Star des Spiels: Mohamed Salah - Ein Tor, eine Vorlage. Wie wichtig er für das Offensivspiel der 'Reds' ist, merkte man vor allem in der zweiten Halbzeit, als die Offensive nach der Auswechslung des Ägypters überhaupt nicht mehr stattfand.


Flop des Spiels: Ilkay Gündogan - Der zentrale Mittelfeldspieler gewann lediglich 22% seiner Zweikämpfe und bekam keinen Zugriff auf die Partie. Kurz nach der Hälfte hatte auch Guardiola genug und nahm den Nationalspieler vom Feld.