​Im Bundesligaspiel am Samstagnachmittag gegen 1899 Hoffenheim musste Raúl Bobadilla bereits in der 21. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die erste Diagnose bestätigte sich nun: Der Stürmer von Borussia Mönchengladbach zog sich einen Muskelfaseriss im Oberschenkel zu, wie der Verein offiziell mitteilte.

"Wir müssen gar nicht drumherum reden. Es ist wieder eine Muskelverletzung", sagte Dieter Hecking unmittelbar nach der Partie und fügte hinzu: "Das wird kritisch analysiert werden müssen, das wissen wir. Aber es ist jetzt leider nicht zu ändern."


Ohnehin ist die Borussia vom Niederrhein vom Verletzungspech verfolgt. Neben dem Argentinier fehlen den 'Fohlen' mit Ibrahima Traoré, Julio Villalba, Reece Oxford, Denis Zakaria, Laszlo Bénes und Mamadou Doucouré insgesamt sechs weitere Spieler aufgrund von Muskelproblemen.