U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz hat den Kader für die EM-Qualifikationsspiele gegen Israel und den Kosovo bekannt gegeben. Unter den nominierten Spielern befinden sich auch zwei neue Gesichter.


Am 22. und 27. März startet die deutsche U21 in das Jahr 2018. Zunächst geht es in Braunschweig gegen Israel los, fünf Tage später muss die Mannschaft von Stefan Kuntz im Kosovo ran. Erstmals werden Florian Müller von Mainz 05 und Kölns Salih Öczan mit von der Partie sein.



"Wir freuen uns auf die zwei Neulinge. Beide haben sich durch gute Leistungen in ihren Vereinen für die U21 empfohlen", erklärte Kuntz die Nominierungen. Von den Europameistern 2017 stehen mit Nadiem Amiri, Waldemar Anton, Mahmoud Dahoud, Thilo Kehrer und Levin Öztunali insgesamt fünf Spieler im U21-Kader.


Das komplette Aufgebot in der Übersicht:


Tor: Florian Müller (Mainz 05), Moritz Nicolas (Gladbach), Alexander Nübel (Schalke 04)


Abwehr: Waldemar Anton (Hannover 96), Timo Baumgartl (Stuttgart), Benjamin Henrichs (Leverkusen), Thilo Kehrer (Schalke 04), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Jonathan Tah (Leverkusen), Jordan Torunarigha (Hertha)


Mittelfeld: Nadiem Amiri (1899 Hoffenheim), Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund), Maximilian Eggestein (Werder Bremen), Marcel Hartel (Union Berlin), Eduard Löwen (Nürnberg), Florian Neuhaus (Düsseldorf), Philipp Ochs (Bochum), Salih Özcan (Köln), Levin Öztunali, Suat Serdar (Mainz 05)


Angriff: Janni Serra (Bochum), Aaron Seydel (Holstein Kiel), Cedric Teuchert (Schalke 04)