​Der FC Barcelona und Gremio Porto Alegre haben sich vor kurzem auf eine ​Transferoption von Mittelfeld-Ass Arthur geeinigt. Demnach können die Katalanen den Brasilianer im Sommer für 30 Millionen Euro haben. Zudem hat sich der brasilianische Verein auch einige Optionen auf Sonderprämien gesichert, die weitere neun Millionen Euro in die Kassen spülen könnten.


Wie sich die Prämien konkret zusammensetzen, will nun die Mundo Deportivo in Erfahrung gebracht haben. Demnach spekuliert Gremio darauf, dass sich der 21-Jährige längerfristig beim europäischen Spitzenklub durchsetzen wird. Drei Millionen Euro Nachschlag sind fällig, falls man den Vertrag mit dem Mittelfeldspieler verlängert, drei weitere bei einer zweiten Verlängerung.

Daneben setzt man darauf, dass das Starensemble auch weiterhin sowohl national und international ganz oben mitspielt. Im Falle des Gewinns einer spanischen Meisterschaft erhält der Verein aus der Hafenstadt im Süden Brasiliens ebenso eine Million Euro, wie beim Gewinn der Champions League.


Doch damit nicht genug. Gelingt es dem Shootingstar, den angesehen Titel 'The Best' von Gala zu erringen, der jährlich für den besten Mittelfeldspieler ausgelobt wird, müssen die Katalanen eine weitere Million abdrücken.


Arhur gilt als eines der vielversprechendsten Talente im südamerikanischen Fußball. In der vergangenen Saison kam er für Gremio Porto Alegre auf 27 Einsätze und hofft auch in der 'Selecao' auf seinen Durchbruch. Bei Barcelona soll er auf lange Sicht in die riesigen Fußstapfen von ​Klublegende Andres Iniesta treten, der sich mittlerweile im Spätherbst seiner Karriere befindet.