​Ernesto Valverde und Sergio Busquets haben sich im Rahmen der Pressekonferenz zur anstehenden Partie der Champions League gegen den FC Chelsea geäußert. Wie der Verein zudem offiziell mitteilte, wird Andrés Iniesta nach seiner Verletzung gegen die Londoner im Kader stehen.


​​Eine Oberschenkelverletzung machte Andrés Iniesta zu schaffen, von einer mehrwöchigen Pause war diesbezüglich die Rede. Offenbar war die Verletzung aber doch nicht allzu gravierend. Oder ist die Nominierung des Kapitäns nur eine psychologische Taktik? Diese Frage wird sich erst morgen Abend klären.


Sergio Busquets warnte indes vor der anstehenden Partie. "Es wird eine harte und anspruchsvolle Partie gegen ein Team mit einem sehr starken System. Wir werden versuchen, den Ball zu haben, lang am Ball zu sein. Sie werden versuchen, in ihrem Feld zu verteidigen. Wir werden das Spiel machen, keine Spekulationen." 

FBL-EUR-C1-CHELSEA-TRAINING

Busquets kennt sie bestens: Neben Willian müsse man auch auf Spieler wie Pedro und Morata achten.


"Wir wissen, was Andrés dem Team bringt, nicht nur auf dem Platz, sondern auch als Kapitän. Es ist etwas anderes, wenn man ihm den Ball gibt. Er weiß, was zu tun ist." Dabei legt Busquets den Fokus nicht nur auf Willian, der ein spektakuläres Tor für die Londoner im Hinspiel erzielte: "Es gibt auch noch Hazard, Pedro, Morata. Das sind Spieler mit ähnlichem Profil. Es ist wahr, dass sein Schuss zum Tor führte, aber wir müssen sie als Mannschaft verteidigen."


Während er André Gomes beipflichtete ("wenn er hier ist dann, weil er es schaffen kann"), sieht er auch Ousmane Dembélé auf einem guten Weg. "Ich sehe ihn gut, immer lockerer umgehend mit dem Handicap einer neuen Umkleide, einer neuen Sprache. Er ist jung und hat Lust, sich anzupassen. Qualitäten, die den Unterschied in jedem Moment ausmachen können. Wir glauben an ihn."