Auf den Flügelpositionen hat der 1. FC Nürnberg tendenziell Bedarf für die kommende Saison. Die Mittelfranken begeben sich offenbar bereits auf die Suche nach neuem Personal. Im Visier befindet sich dem Vernehmen nach ein Akteur aus der 3. Liga, der seinen Klub im Sommer definitiv verlassen wird.


Mit Platz acht in der 3. Liga sind die Verantwortlichen des VfR Aalen vollends zufrieden. Wäre da nicht der bevorstehende Abgang von Sebastian Vasiliadis. Am Donnerstag verkündete der Klub, der Mittelfeldmann ​werde seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Mehrere höherklassige Vereine sollen Interesse signalisieren.

„Für mich war es keine einfache Entscheidung. Ich habe dem VfR Aalen sehr viel zu verdanken“, betonte der 20-Jährige, der schon für die U17 der Aalener auflief. „Ich möchte nun aber den nächsten Schritt in meiner Entwicklung gehen und werde deshalb ab Sommer eine neue Herausforderung annehmen.“ Wo diese „neue Herausforderung“ liegt, ist bisher noch nicht zur Gänze geklärt.


Einer der Interessenten soll laut der Schwäbischen Post der 1. FC Nürnberg sein. Vasiliadis fühlt sich im rechten Mittelfeld heimisch, kann aber auch in der Mitte sowie auf der linken Außenbahn zum Einsatz kommen. Marvin Stefaniak kehrt aller Voraussicht nach wieder zum VfL Wolfsburg zurück. Auch Tobias Werner ist nur bis Ende der Saison vom VfB Stuttgart an den Valznerweiher ausgeliehen. Beide Akteure könnten von Vasiliadis beerbt werden.