​Vor dem Liga-Duell gegen Brighton & Hove Albion herrschte beim FC Arsenal keine sonderlich gute Stimmung. Nach zwei 0:3-Pleiten gegen Manchester City in Folge haben bereits alle die Zeit von Manager Arsene Wenger bei den 'Gunners' für beendet erklärt. Der Franzose muss aber bis zum Ende der Saison noch einige Aufgaben erfüllen und rotiert dafür von Woche zu Woche seine Startelf.


Diesmal traf es überraschend Hector Bellerin - der bislang alle Pflichtspiel-Minuten der Londoner absolvierte - sowie Aaron Ramsey. Beide wurden nach Angaben des Vereins geschont. Dafür kehrte unter anderem Jack Wilshere in die Startelf zurück.

Brighton and Hove Albion v Arsenal - Premier League

Murray erzielte mit diesem Kopfball das 2:0


Doch schon nach sieben Minuten musste Arsenal die nächste Enttäuschung hinnehmen. Bei einem von Brighton-Mittelfeldspieler Pascal Groß ausgeführten Eckball kam Petr Cech viel zu schlecht raus, um den Ball wegzufausten. Shane Duffy besiegte den Arsenal-Keeper in der Luft, und sein Kopfball wurde schließlich durch Lewis Dunk zum 1:0-Treffer ins leere Tor verwertet.


Etwa 20 Minuten später folgte auf die Darbietung der schlechten Standardverteidigung Arsenals ein typischer Fehlpass der Defensive. Laurent Koscielny besorgte dem Gegner in der eigenen Hälfte den Ball in guter Position. Auf der rechten Seite bekam Groß den Ball, der mit einer perfekten Flanke im Strafraum Stürmer Glenn Murray fand. Der 34-Jährige setzte sich in der Luft gegen zwei Arsenal-Statisten durch und köpfte zur 2:0-Führung. 

Brighton and Hove Albion v Arsenal - Premier League

Aubameyang bedankt sich bei Xhaka für die Vorarbeit


Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Gäste zumindest durch Pierre-Emerick Aubameyang auf 1:2 verkürzen. Der Gabuner konnte nach einem schlechten Klärungsversuch der Brighton-Profis aus kurzer Distanz treffen. Kurz danach erzielte Laurent Koscielny fast den Ausgleich, indem sein Kopfball den Pfosten traf. 


20 Minuten nach Anpfiff der zweiten Hälfte kam es zu einer unschönen Szene. Linksverteidiger Sead Kolasinac traf bei einem Luftduell Ezequiel Schelotto mit dem Ellbogen am Kopf, der Argentinier musste daraufhin minutenlang auf dem Feld behandelt werden. Glücklicherweise konnte er zumindest bei seiner Auswechslung auf dem Platz gehen. 

Brighton and Hove Albion v Arsenal - Premier League

Özil verfällt in Trauerzustand


Mit dem 2:1-Ergebnis kam dann auch der Schlusspfiff. Für den FC Arsenal ist es die bereits vierte Niederlage in Folge, das Grab der Hoffnungen auf einen Champions-League-Platz kann der Klub noch tiefer graben. Spätestens nach dieser Partie ist klar, dass Wenger nicht mehr der Mann für die 'Gunners' ist. Nun ist sogar die Europa-League-Teilnahme gefährdet!